Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Sumo


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sumo auch Sumō ist eine ursprünglich aus Japan kommende Form des Ringkampfs . Der Begriff geht zurück auf japanisch sumō zu sumafu (dt. sich wehren ).

Anfänge dieses Zweikampfs gehen bis ins 7. Jahrhundert zurück. Ziel des Kampfes ist es Gegner aus einem sandbedeckten Kreis von 4 Durchmesser zu drängen. Da dabei ein hohes von Vorteil ist sind Sumokämpfer häufig sehr (bis 150 kg). Darum ist Sumokämpfer eine umgangssprachliche Metapher für Menschen mit besonderer Körperfülle.

In Japan wird die Sportart kommerziell professionell betrieben in speziellen Sumo-Schulen werden Knaben Sumokämpfern herangebildet. Die erfolgreichsten genießen hohes gesellschaftliches In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat Sumo auch außerhalb Japans Anhänger Sporttreibende gefunden. Bei Weltmeisterschaften der (sogenannten) Amateure h. ohne die in japanischen Sumoschulen ausgebildeten wird in Gewichtsklassen gekämpft so dass das eine untergeordenete Rolle spielt.

Weblinks



Bücher zum Thema Sumo

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sumo.html">Sumo </a>