Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Synchronisation


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Synchronisation Aus dem Griechischen von sýn (für und chrónos (für "Zeit"). Der Begriff bedeutet "Herstellen von Gleichzeitigkeit".

  • Beim Film das "zeitgleiche" Ablaufen von Bild Ton. Gemeinhin wird das Nachvertonen von Filmen Synchronisieren bezeichnet. In Deutschland werden "nicht-deutschsprachige" Filme den 30er Jahren synchronisiert (siehe Synchronsprecher ) .

  • In der digitalen Elektronik sind zwei Geräte Sender und Empfänger) synchronisiert wenn beide mit Taktfrequenz arbeiten die innerhalb definierter Toleranzen gleich ist. Die Signale synchronisierter Geräte eine feste Phasenbeziehung zueinander. Das Verfahren mit dies erreicht wird wird als Synchronisierung oder Anlehnung an den englischen Fachbegriff als Synchronisation




Bücher zum Thema Synchronisation

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Synchronisation.html">Synchronisation </a>