Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Synchronschwimmen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter dem Namen "Wasserballett" ist Synchronschwimmen schon länger auf der Welt nämlich 100 Jahre. Die Australierin Annette Kellerman trat 1907 als erste Unterwasserballerina in gläsernen Wassertank in New York City auf. den Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles war Synchronschwimmen zum Mal ein olympischer Wettbewerb.

Es gibt drei traditionelle (olympische) Disziplinen: Duett und Gruppe (mit vier bis acht Seit einigen Jahren wird als vierte Variante Kombination geschwommen. Dort sind bis zu zehn und/oder Schwimmerinnen zugelassen. In dieser Kür werden Duett- und Gruppenteile aneinander geschwommen.

Wie beim Eislaufen werden bei der Bewertung einer Kür vergeben (1-10) wobei die Art der Darbietung bewertet wird wie die Zeit; auch wird ob die Figuren stabil und genau sind. gibt eine Technische Kür die 2:50 Minuten und eine Kür von 4:45 bis 5:15

Ursprünglich eine rein weibliche Domäne ist durch den US-Amerikaner Bill May auch für zu einer olympischen Disziplin geworden. Er wird Jahre 2004 mit Kristina Lum als Partnerin der Olympiade Duett schwimmen. Vor einigen Jahren waren männliche Synchronschwimmer von den olympischen Wettbewerben

Synchronschwimmen wird oft belächelt. Die Fans Sportart dagegen heben hervor dass eine Synchronschwimmerin Fähigkeiten haben müsse wie eine Bodenturnerin eine Wettkampfschwimmerin eine Eiskunstläuferin ein Wasserballspieler und eine Tänzerin und das alles ohne festen Boden den Füßen. Obendrein seien dann noch Anmut Beweglichkeit erforderlich und die Bewegungsabstimmung mit den Mitgliedern der Gruppe sei besonders schwierig.

In Frankfurt gibt es die Besonderheit männlichen Synchronschwimmervereins - in Deutschland und Europa einmalig. Es handelt sich um eine Gruppe Synchronschwimmer. Der Verein trägt den Namen "aqua



Bücher zum Thema Synchronschwimmen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Synchronschwimmen.html">Synchronschwimmen </a>