Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Niklaus Riggenbach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Niklaus Riggenbach

Niklaus Riggenbach (* 21. Mai 1817 in Gebweiler im Elsaß ; † 25. Juli 1899 ) war der Erfinder der Zahnradbahn .

Niklaus Riggenbach wurde am 1817 in im Elsaß geboren. Nach dem frühen Tod seines zog die Mutter mit ihren 8 minderjährigen zurück in die Schweiz wo sie ursprünglich her stammten nach Basel . Mit 16 Jahren begann er eine und zog nach dem Lehrabschluss in die 1837 führte sein Weg nach Paris wo er eine Stelle annahm. Durch technische Kurse erwarb er sich große Kentnisse Mathematik und Physik. 1839 war er bei der Eröffnung der Paris-St.Germain dabei und erkannte sein neues Lebensziel; wollte Lokomotiven bauen.

Im Juni 1840 zog er nach Karlsruhe um und fand Anstellung in der Maschinenfabrik. Hier stieg er bald zum Geschäftsführer und war an der Konstruktion von nicht als 150 Lokomotiven beteiligt. Eine dieser Dampfmaschienen die " Limmat " der am 9. August 1847 eröffneten Schweizerischen Nordbahn der sogenannten Spanisch-Brötli-Bahn . Diese musste er in die Schweiz und auf der Linie Zürich - Baden erproben.

Als 1853 der Bau der Bahnlinie Basel - Olten begann wählte ihn das Direktorium der Schweizer Centralbahn Gesellschaft zum Chef der Maschinenwerkstätte. Er diverse Dienstreisen nach England und Österreich und kroch unter manche Dampflok und in manchen Dampfkessel um das Gute noch besser zu machen . Verschiedene Verbesserungen im Eisenbahnwesen tragen seinen 1856 wurde er Maschinenmeister und Chef der Hauptwerkstätte der Centralbahn in Olten. Unter seiner mauserte sich diese Werkstätte zu einer eigentlichen welche eigene Lokomotiven und Brücken baute.

Die Adhäsion auf der Hauensteinlinie bereitete ihm Sorgen. Diese Schwierigkeiten brachten auf den Gedanken der Zahnradbahn. Nach vielen fand er heraus dass man noch steilere befahren konnte wenn man zwischen die Gleise eine Zahnschiene schraubte in die ein Rad der Lokomotive eingreift. Am 12. August 1863 erteilte ihm Frankreich das Patent Nr. 1871 wurde die Vitznau-Rigi-Bahn mit seinem System Riggenbach als erste Bergbahn des Landes und eröffnet. Am 25. Juli 1899 starb Niklaus hochbetagt.




Bücher zum Thema Niklaus Riggenbach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/System_Riggenbach.html">Niklaus Riggenbach </a>