Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Mai 2019 

TCP/IP-Referenzmodell


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Das TCP/IP-Referenzmodell beschreibt den Aufbau und das Zusammenwirken Netzwerkprotokolle aus der TCP/IP-Familie (TCP= Transmission Control Protocol IP= Internet Protocol .). Es gliedert die TCP/IP-Protolkolle in vier aufbauende Schichten. Man spricht daher auch von "Protokollstapel" ( protocol stack ). Das TCP/IP-Referenzmodell ist auf die Internet-Protokolle die den Datenaustausch über die Grenzen lokaler hinaus ermöglichen (" Internetworking "). Es wird weder der Zugriff auf Übertragungsmedium noch die Datenübertagungstechnik definiert. Die TCP/IP sind vielmehr dafür zuständig Datenpakete über mehrere ( Hops ) weiterzuvermitteln und auf dieser Basis Verbindungen Netzwerkteilnehmern über mehrere Hops herzustellen. Um Probleme Netzwerkkommunikation im Allgemeinen zu betrachten greift man auf das ISO-OSI-Referenzmodell zurück.

Inhaltsverzeichnis

Schichten

Das TCP/IP-Referenzmodell definiert vier Schichten: Anwendungsschicht Netzwerkschicht und Host-an-Netz-Schicht. Die Protokolle der TCP/IP-Familie sich wie folgt einordnen:

TCP/IP-Schicht Protokolle (Auswahl) OSI-Schicht
Anwendung FTP SMTP Telnet DNS SNMP 7
Transport TCP UDP 4
Netzwerk IP ICMP   ( RIP OSPF ) 3
ARP RARP
Netzzugang Ethernet Token
Bus
Token
Ring
FDDI WLAN 2
1

Erläuterung zu den dargestellten Protokollen und

Anwendungsschicht

Die Anwendungsschicht umfasst alle Protokolle die Anwendungsprogrammen zusammenarbeiten und die Netzwerkinfrastruktur für den anwendungsspezifischer Daten nutzen. Beispiele sind:

  • HTTP - Hypertext Transfer Protocol
  • FTP - File Transfer Protocol
  • SSH - Secure Shell
  • SMTP - Simple Mail Transfer Protocol -
  • POP3 - Post Office Protocol (Version 3) E-Mail-Abruf
  • Telnet - Login auf entfernten Rechnern ( remote terminal )
  • DNS (Domain Name System) - Umsetzung zwischen und IP-Adressen
  • SNMP - Simple Network Management Protocol - von Geräten im Netzwerk

Transportschicht

Die Transportschicht stellt eine Ende-zu-Ende Verbindung Das wichtigste Protokoll dieser Schicht ist das Transmission Control Protocol (TCP) das Verbindungen zwischen jeweils zwei zum gesicherten Versenden von Datenströmen herstellt.

  • TCP (Transmission Control Protocol) - Datenstrom-Übertragung (verbindungsorientiert
  • UDP (User Datagram Protocol) - Datenpaket-Übertragung (verbindungslos

Netzwerkschicht

Die Netzwerk- oder Internetschicht ist für von Paketen und die Wegewahl (Routing) zuständig. dieser Schicht und den darunterliegenden Schichten werden betrachtet. Die Aufgabe dieser Schicht ist es einem empfangenen Paket das nächste Zwischenziel zu und das Paket dorthin weiterzuleiten. Kern dieser ist das Internet Protocol (IP) das einen unzuverlässigen verbindungslosen Paketauslieferungsdienst

  • IP (Internet Protocol) - Datenpaket-Übertragung (verbindungslos unzuverlässig)
  • ICMP (Internet Control Message Protocol) - Kontrollnachrichten Fehlermeldungen)
  • RIP (Routing Information Protocol) - Informationsaustausch zwischen (Distanzvektor)
  • OSPF (Open Shortest Path First) - Informationsaustausch Routern (Linkzustand)
  • BGP (Border Gateway Protocol) - Informationsaustausch zwischen Systemen im Internet (Pfadvektor)
  • ARP (Address Resolution Protocol) - Adressumsetzung zwischen und Geräteadressen
  • RARP (Reverse Address Resolution Protocol) - Gegenstück ARP

Netzzugangsschicht

Die Netzzugangsschicht ist im TCP/IP-Referenzmodell spezifiziert jedoch keine Protokolle der TCP/IP-Familie. Sie ist als Platzhalter für verschiedene Techniken zur Datenübertragung Punkt zu Punkt zu verstehen. Die Internet-Protokolle mit dem Ziel entwickelt verschiedene Subnetze zusammenzuschließen. kann die Host-an-Netz-Schicht durch Protokolle wie Ethernet Token Ring oder FDDI ausgefüllt werden.

  • Ethernet - Netzwerkstandard IEEE 802.3
  • TokenBus - Netzwerkstandard IEEE 802.4
  • Token Ring - Netzwerkstandard IEEE 802.5
  • FDDI - Fiber Distributed Data Interface
  • WLAN - Netzwerkstandard IEEE 802.11
  • PPP - Point-to-Point Protokoll

Weblinks

  • RFC 1122 - Requirements for Internet Hosts -- Layers



Bücher zum Thema TCP/IP-Referenzmodell

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/TCP/IP-Referenzmodell.html">TCP/IP-Referenzmodell </a>