Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Tadschikistan


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

(Details)

Amtssprache Tadschikisch
Hauptstadt Duschanbe
Staatsform Präsidialrepublik
Präsident Emomali Rachmonow
Regierungschef Akil Akilov
Fläche 143.100 km²
Einwohnerzahl 6.578.681
Bevölkerungsdichte 47 Einwohner pro km²
Unabhängigkeit von der Sowjetunion am 9. September 1991
Währung Somoni
Zeitzone UTC +5
Nationalhymne
Kfz-Kennzeichen TJ
Internet-TLD .tj
Vorwahl +992
Die Republik Tadschikistan oder Tadshikistan ( Çumĥurii Toçikiston ) ist ein Staat in Asien.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Tadschikistan ist ein Hochgebirgsland ( Pamir ) und grenzt an Afghanistan Usbekistan Kirgisistan und China . Im Norden hat es Anteil am Ferganatal .

Bevölkerung

Die Tadschiken sind das letzte Überbleibsel der Indogermanen in Zentralasien. Sie gehören den iranischen Stämmen an und stellen auch im Afghanistan einen bedeutenden Bevölkerungsanteil. Im Ferganatal leben Minderheiten von Kirgisistan und Usbeken ebenso im Osten des Landes. Fast gesamte Bevölkerung gehört zum Islam sunnitischer Richtung.

Wirtschaft und Verkehr

Schwerpunkt der Wirtschaft ist der Anbau Baumwolle . Die extensive Bewässerung trägt massiv zur und zum Austrocknen des Flusses Pjandsch bei. werden Schafe und Ziegen gehalten. Das Land verfügt über Reserven Erdöl Erdgas und Braunkohle . Der Verkehr stützt sich auf das ausgebaute Straßennetz. Das Land verfügt über nicht verbundene Eisenbahnstrecken (470km).

Geschichte

Hauptartikel: Geschichte Tadschikistans

Hier fehlt eine kurze Zusammenfassung der Geschichte



Bücher zum Thema Tadschikistan

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tadschikistan.html">Tadschikistan </a>