Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Tangermünde



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Karte folgt
Basisdaten
Bundesland : Sachsen-Anhalt
Kreis : Landkreis Stendal
Fläche : xxx x km²
Einwohner : 9.958 (xx.xx.xxxx)
Bevölkerungsdichte : xxx Einwohner/km²
Höhe : xxx m ü. NN
Höchster Punkt: 51.2 m ü. NN
Niedrigster Punkt: xxx m ü. NN
Stadtgrenze: xx x km
Nord-Süd Ausdehnung: xx x km
West-Ost Ausdehnung: xx x km
Postleitzahl : 39590
Vorwahlen : 039322
KFZ-Kennzeichen : SDL
Amtliche Gemeindekennzahl : XX X XX XXX
Website : example.org

Tangermünde ist eine ehemalige Hansestadt in der Altmark im Landkreis Stendal Sachsen-Anhalt an der Elbe südöstlich von Stendal . Sie besitzt eine gut erhaltene Fachwerkaltstadt.

Tangermünde war der Zweitsitz von Kaiser Karl IV. 1617 brannte die Stadt fast vollständig ab. Schuld daran gab man Grete Minde. Theodor Fontane nahm dieses Ereignis zum Anlass für gleichnamigen Roman. Das älteste erhaltene Gebäude aus Zeit Kaiser Karl IV. ist das ehemalige der Burg aus dem 14. Jahrhundert. Das Rathaus auf dem Marktplatz mit seiner spätgotischen Schauwand stammt aus dem 15. Jahrhundert und als Paradestück deutscher Baukunst.

St.Stephanskirche


St.Stephan

Altstadtmotive

Altstadtmotive

Weblinks



Bücher zum Thema Tangermünde

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tangerm%FCnde.html">Tangermünde </a>