Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Tannen



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Tannen
Systematik
Abteilung: Nadelholzgewächse (Coniferophyta)
Klasse : Pinopsida
Ordnung : Kiefernartige (Pinales)
Familie : Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie : Tannenähnliche (Abietoideae)
Gattung : Tannen ( Abies )
Sektionen (Auswahl)
  • Abies Abies
  • Abies Piceaster
  • Abies Momi
  • Abies Pseudopicea
  • Abies Balsamea
  • Abies Nobilis

Die Tannen ( Abies ) bilden eine Gattung in der Familie der Kieferngewächse . Es gibt etwa 51 verschiedene Arten Tannen die alle auf der Nordhalbkugel der vorkommen. In Mitteleuropa ist die Weißtanne ( Abies alba ) heimisch.

Einige Tannenarten ( Balsamtanne ( Abies balsamea ) Sibirische Tanne ( Abies sibirica )) bilden einen wesentlichen Teil der borealen Nadelwälder Sibiriens und Kanadas . Gebiete mit vielen Tannenarten sind der Chinas bis zum Himalaya sowie Bergregionen im westlichen Mexiko und Mittelamerika . Tannen dieser Regionen befinden sich oft isolierten Rückzugsgebieten in Gebirgen wo ausreichend Feuchtigkeit moderate Temperaturen vorherrschen. Eine Reihe von Tannenarten Nebrodi-Tanne ( Abies nebrodensis ) Numidische Tanne ( Abies numidica )) sind in ihrem natürlichen Lebensraum akut Aussterben bedroht.

Alle Tannen sind immergrüne Nadelbäume . Manche Arten bleiben relativ klein (20 andere erreichen fast 100 m Höhe. Alle haben flache leicht biegsame Nadeln die auf Unterseite oft zwei helle Streifen tragen. Anders bei vielen anderen Kieferngewächsen zerfallen die samentragenden Zapfen am Baum ; man findet daher keine Tannenzapfen auf Waldboden.

Nutzung

Das Holz der Tannen ist in der Regel geringer Qualität und als Bau- oder Möbelholz gut geeignet. Allerdings wird es ähnlich wie Fichte eingesetzt da es ähnliche technische Eigenschaften Wie die Fichte ist auch die Tanne Reifholzbaum . Das Holz wird teilweise zur Herstellung Papier genutzt. Ausgrund seiner Geruchsfreiheit wird das für Obst- oder Gemüsekisten benutzt. Das Holz sich dadurch vom Fichtenholz unterscheiden weil es ist und beim Bearbeiten nach Katzenurin riecht.

Die Gemeine Fichte wird zwar auch Rottanne genannt gehört aber nicht zu Tannen.

Systematik

Die Gattung der Tannen wird weiter Sektionen und Untersektionen unterteilt. Ihre Systematik beruht auf der Morphologie der weiblichen Zapfen. Bislang keine systematische genetische Untersuchung welche bestätigen könnten die morphologische Anordnung die auch die geographische widerspiegelt mit der Verwandtschaft der Arten übereinstimmt.

Gattung Tannen (Abies):

  • Sektion Abies (Mittel- Süd- und Osteuropa)
    • Weißtanne ( Abies alba ) Nebrodi-Tanne Abies nebrodensis Griechische Tanne ( Abies cephalonica ) Zilizische Tanne ( Abies cilicica ) Nordmanntanne ( Abies nordmannia ) Kaukasustanne ( Abies nordmaniana )
  • Sektion Piceaster (Spanien Nordafrika)
    • Spanische Tanne ( Abies pinsapo ) Numidische Tanne Algiertanne ( Abies numidica )
  • Sektion Bracteata (Westliches Nordamerika)
    • Abies bracteata
  • Sektion Momi Franco (Südostasien)
    • Untersektion Homolepoides
      • Nikkotanne ( Abies homolepis japanisches Gebirge zwischen 36. und 38 Breitengrad ) Abies recurvata
    • Untersektion Firmae
      • Abies firma Abies beshanzuensis
    • Untersektion Holophyllae
      • Abies holophylla Abies chensiensis Abies pindrow Abies ziyuanensis
  • Sektion Amabilis (Pazifikküste Nordamerikas und Japans)
    • Purpurtanne ( Abies amabilis ) Abies mariesii
  • Sektion Pseudopicea (Südostasien)
    • Untersektion Delavayianae
      • Abies delavayi Abies fabri Abies forrestii Abies chengii Abies densa Abies spectabilis Abies fargesii Abies fanjingshanensis Abies yuanbaoshanensis
    • Untersektion Squamatae
      • Abies squamata
  • Sektion Balsamea (Nordamerika Asien)
    • Untersektion Laterales
      • Sibirische Tanne ( Abies sibirica ) Abies kawakamii Balsamtanne ( Abies balsamea ) Felsentanne Gebirgstanne ( Abies lasiocarpa ) Abies bifolia
    • Untersektion Medianae
      • Abies sachalinensis Frasertanne ( Abies fraseri ) Abies koreana Abies nephrolepis Veitch-Tanne ( Abies veitchii ; Zentraljapan alle höheren Gebirge)
  • Sektion Grandis (westliches Nordamerika)
    • Küstentanne ( Abies grandis ) Colorado-Tanne ( Abies concolor ) Abies durangensis Abies guatemalensis Abies lowiana
  • Sektion Oiamel (Südwestliches Nordamerika)
    • Untersektion Religiosae
      • Abies religiosa Abies vejarii
    • Untersektion Hickelianae
      • Abies hickelii
  • Sektion Nobilis (westliche USA)
    • Silbertanne ( Abies procera ) Prachttanne Goldtanne ( Abies magnifica )

Siehe auch: Edeltanne



Bücher zum Thema Tannen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tannen.html">Tannen </a>