Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Tarantella


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Tarantella ist ein aus Süditalien stammender Volkstanz . Sie zeichnet sich durch eine schnelle im 3/8- oder 6/8- Takt aus.

Ihr Ursprung ist ungeklärt: Möglicherweise wurde Name von der Stadt Tarent in Apulien abgeleitet. Doch gibt es die Legende dass Feldarbeiter im Süden Italiens die Sommer oft von der als giftig geltenden Taranteln gebissen wurden in diesen wilden Tanz sind. Im 19. Jahrhundert zur Zeit der Romantik griff die Instrumentalmusik diese Musikform auf. Komponisten die sich mit der Tarantella befassten z.B. Franz Liszt Sergej Rachmaninow Alexander Borodin Peter Tschaikowsky Frédéric Chopin und der US-amerikanische Komponist Louis Moreau Gottschalk ("Grand Tarantelle for Piano & Orchestra") .



Bücher zum Thema Tarantella

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tarantella.html">Tarantella </a>