Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Taxi


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Im folgenden wird die Bezeichnung Taxi (pl. Taxis ) verwendet. Alternativ wird die Taxe (pl. die Taxen ) verwendet.

Ein Taxi ist ein Verkehrsmittel das gemietet werden und Personen an Orte ihrer Wahl zu Dabei bestimmt der Benutzer des Taxis Anfangs- Endpunkt der Reise - dies ist ein zu den meisten anderen öffentlichen Verkehrsmitteln bei die Anfangs- und Endpunkte vom Anbieter festgelegt Es existieren allerdings fließende Übergänge zu anderen von Verkehrsmitteln: Manche Sammeltaxis haben einen vom festgelegten Anfangspunkt und einen vom Verwender festgelegten

Obwohl für Taxis heutzutage meistens PKW eingesetzt werden ist der Begriff Taxi nicht darauf beschränkt. So könnnen etwa als Wassertaxis zwischen Inseln angeboten werden.

Ein Funk-Taxi ist ein Taxi das telefonisch oder andere Kommunikationswege vom Kunden bestellt werden kann das von einer Taxi-Zentrale über Funk zum der Reise beordert wird.

Gesetzliche Regulierungen

(Neu: Seit 2003 ist die Farb-Lackierung einigen Regionen Deutschlands nicht mehr auf Hell-Elfenbein In Deutschland müssen Taxis durch eine Lackierung Hell-Elfenbein (Farbnummer RAL 1015) und einem gelben Schild mit Aufschrift TAXI auf dem Dach gekennzeichnet werden. Der setzt sich zusammen aus einer Grundgebühr einer der Fahrtstrecke abhängigen Komponente sowie einem Betrag Wartezeiten in denen das Taxi nicht in ist. Er wird ermittelt durch das Taxameter.

Innerhalb des durch die jeweilige Gemeinde Pflichtfahrgebietes besteht Beförderungspflicht d.h. der Taxifahrer eines freien Taxis grundsätzlich keine Fahrt ablehnen etwa aufgrund der des Kunden der Länge der Fahrtstrecke oder Ziels. Für Fahrten deren Beginn oder Ziel des Pflichtfahrgebietes liegt gilt das nicht.

Taxis stellen sich speziell dafür vorgesehenen bereit um auf Kunden zu warten. Diese sind gekennzeichnet mit dem Verkehrszeichen Nr. 229 StVO "Taxenstand" (ein Vorschriftszeichen); für andere Verkehrsteilnehmer hier ein absolutes Halteverbot. Taxis dürfen nicht Auftrag an anderen Orten auf Kunden warten. können aber an jedem Ort an dem Kunden zufällig finden diese aufnehmen - auch des Pflichtfahrgebiets.

Der Taxifahrer ist verpflichtet von sich die kürzeste mögliche Fahtstrecke zu wählen sofern Kunde nicht die Strecke festlegt. Die Benutzung Taxameters ist innerhalb des Pflichtfahrgebietes vorgeschrieben.

Zum Führen eines Taxis ist in ein Personenbeförderungsschein für Taxi notwendig der von Straßenverkehrszulassungsbehörde erteilt wird. Voraussetzungen für die Erteilung ein Nachweis von Fahrpraxis (2 Jahre) und Nachweis von Ortskenntnis. Weiterhin wird eine medizinisch-pychologische ein polizeiliches Führungszeugnis und ein Auszug Kraftfahrtbundesamt verlangt.

Siehe auch: ÖPNV



Bücher zum Thema Taxi

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Taxi.html">Taxi </a>