Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Technische Universität Bergakademie Freiberg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Technische Universität Bergakademie Freiberg ist die älteste montanwissenschaftliche d.h. auf Bergbau bezogene Bildungseinrichtung der Welt. Sie wurde 1765 in der Zeit der Aufklärung als Ausbildungsstätte für Bergleute in Freiberg gegründet als Sachsen nach der Niederlage Siebenjährigen Krieg den Bergbau forcieren musste um Reparationen zu zahlen.

Meist werden mit der TU Bergakademie die Geowissenschaften verbunden in denen sie Weltruf besitzt. wurde aber auch auf anderen Gebieten geleistet: wurden zwei chemische Elemente von Freiberger Wissenschaftlern das Indium ( 1863 von Ferdinand Reich und Theodor Richter ) und das Germanium ( 1886 von Clemens Winkler ). Im Bereich Verfahrenstechnik (Braunkohlenvergasung) wurden die Professoren Erich Rammler Georg Bilkenroth für ihre Arbeiten zum Braunkohlen-Hochtemperatur-Koks 1951 mit dem Nationalpreis 1. Klasse der DDR geehrt.

In neuester Zeit entwickelt die TU Freiberg auch Kompetenzen im Bereich der Halbleiterforschung was dazu dass sich Unternehmen der Halbleiterindustrie (Wacker Siltronic Solar) in Freiberg ansiedelten.

Literatur

  • Wagenbreth Otfried: Die Technische Universität Bergakademie Freiberg und ihre . Leipzig ; Stuttgart : Deutscher Verlag Grundstoffindustrie 1994

Weblinks

Siehe auch: Technische Universität Clausthal



Bücher zum Thema Technische Universität Bergakademie Freiberg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Technische_Universit%E4t_Bergakademie_Freiberg.html">Technische Universität Bergakademie Freiberg </a>