Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Telemach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Telemachos im griechischen Mythos Sohn des Odysseus und der Penelope war bei der Abreise des Vaters Trojanischen Krieg noch ein Kind.

Herangewachsen erhielt er von Athene den Rat bei Nestor in Pylos und Menelaos in Sparta Erkundigungen über den Vater einzuziehen; am Ort erfuhr er dass derselbe noch lebe. Hause zurückgekehrt traf er bei dem Sauhirten Eumäos seinen von Pallas Athene in einen Bettler verwandelten Vater. Dieser sich ihm und Telemach stand hierauf dem bei der Tötung der Freier bei.

Seine spätere Geschichte wird verschieden erzählt Telegonos).

Die Schicksale des Telemach behandelt der Roman von Fénelon: "Les aventures de Télémaque" der 1995 erschienene Roman "Telemach" von Michael Köhlmeier .


Textvorlage aus Meyers Konversationslexikon 4. Aufl. 1888/89



Bücher zum Thema Telemach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Telemachos.html">Telemach </a>