Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Tempo (Zeitschrift)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die deutsche Lebensart - Zeitschrift Tempo erschien von 1986 bis 1996 .

Mit der Gründung von Tempo durch Verlag "Milchstrasse" (sic!) sollte ein "New Journalism" Deutschland begonnen werden. Kritisiert von den herkömmlichen wurde das Monatsmagazin schnell populär. Zu seinen Zeiten um das Jahr 1990 definierte Tempo nach Meinung ihrer Anhänger den urbanen Lebensstil der jungen Generation. Thematisch Tempo den Spagat zwischen Konsum und Rebellion zwischen AIDS und Armani zwischen Pop und Hochkultur .

Hinter Tempo stand eine junge unangepasste Unter Leitung des legendären Markus Peichl arbeiteten Autoren wie Christian Kracht Helge Timmerberg Marc Fischer und Claudius Legendär wurde auch KGB - die Kolumnisten Glaser und Biller .

Tempo wirkte. Anfang der 1990er Jahre begann beispielsweise Die Zeit aus ihrem Magazin eine Art Tempo die ältere Generation zu machen. Die Süddeutsche Zeitung brachte das Jugendmagazin "jetzt" heraus das eng an Tempo anlehnte. Der knackige Stil Tempo-Autoren fand viele Nachahmer und wurde stilbildend junges Feuilleton .

1993 übernahm Michael Jürgs den Posten des Über seine Person scheiden sich die Geister. viele Leser war es der Anfang vom Tempo wurde aus ihrer Sicht zunehmend spießig und nachgerade reaktionär. Das schlug sich in Auflagenzahlen nieder die schnell einbrachen.

1996 wird Tempo eingestellt. Die meisten Mitarbeiter bei anderen Medien übernommen. Bezeichnend und teilweise einer gewissen Ironie sind die weiteren Karrieren Mitarbeiter: Maxim Biller und Claudius Seidl schreiben für die früher verhasste FAZ Peichl macht - und der letzte Chefredakteur ist im stellvertretender Chefredakteur von BILD .

In gewissem Sinne kann die Geschichte Tempo eingeordnet werden in die Geschichte der deutschen Revolutionsansätze .



Bücher zum Thema Tempo (Zeitschrift)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tempo_(Zeitschrift).html">Tempo (Zeitschrift) </a>