Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Terror


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Terror (v. lat.: terror Schrecken terrere in Schrecken versetzen) ist

1. die systematische Verbreitung von Angst Schrecken durch Gewaltaktionen besonders zur Erreichung politischer Ziele: Terrorismus

Bereits im ausgehenden Mittelalter wird der Begriff Terror als juristische verwendet. Der lateinische Ausdruck territio (deutsch " Territion " Schreckung) bezeichnet das Zeigen der Folterinstrumente eine Vorstufe der Folter .

Terror war ursprünglich eine dem Staat zugeschriebene legitime Funktion. Für Thomas Hobbes war der "Schrecken gesetzlicher Bestrafung" ( terror of legal punishment ) eine notwendige Voraussetzung eines Staatswesens dem der anderen Seite der "der Schrecken der ( the terror of some power ) korrespondierte.

Am Vorabend der Französischen Revolution empörten sich die Aufklärer und warfen Monarchie ein terroristisches Schreckensregiemt (" par la terreur ") vor. Auch Voltaire bezeichnet 1769 die staatlich inszenierte öffentliche Folterpraxis vor mit Rädern und Zerreißen bei lebendigem Leibe als ( appareil de terreur ). Die französischen Revolutionäre waren es selbst ab 1793 mit Robespierre den Terrorismus die " Terrorherrschaft " als staatliches Machtmittel ausriefen.

2. in der Umgangssprache Zank und Streit ("mach nicht solchen



Bücher zum Thema Terror

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Terror.html">Terror </a>