Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Tesla (Einheit)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Tesla ( T ) ist eine abgeleitete SI-Einheit für die magnetischen Flussdichte oder Induktion . Die Einheit wurde im Jahre 1960 auf der Conference General des Poids et Mesures (CGPM) in Paris nach Nikola Tesla benannt.

Einheitenzeichen : T
Formelzeichen : B

1 T = 1 V · s · m -2 = 1 N · A -1 m -1 = 1 Wb · m -2 = 1 kg · s -2 · A -1

Früher wurde auch die Einheit Gauss = 10 -4 T verwendet.

  • im Weltraum beträgt die magnetische Flussdichte zwischen 10 -10 T und 10 -8 T
  • im Erdmagnetfeld am 50. Breitengrad bei 2 · -5 T am Äquator 3 1 · -5 T
  • das Magnetfeld eines großen Hufeisenmagneten beträgt rund 0 001 T
  • eines Sonnenflecks 10 T
  • das stärkste stetige Magnetfeld welches in Labor erzeugt wurde (Florida State University USA 2003) 25 T. Es ist möglich wesentlich Felder für wenige Millisekunden zu erzeugen
  • auf einem Neutronenstern 10 6 T bis 10 8 T
  • auf einem Magnetar 10 8 bis 10 11 T
  • maximale theoretische Feldstärke eines Neutronensterns und für das größte bekannte Phänomen 10 13 T.

Die Geophysik benutzt auch die Einheit γ. 1 = 10 -9 T.



Bücher zum Thema Tesla (Einheit)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tesla_(Einheit).html">Tesla (Einheit) </a>