Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

Tetracyclin


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Tetracycline sind eine Gruppe von Antibiotika die durch Hemmung der bakteriellen Proteinsynthese am Ribosom bakteriostatisch wirken. Tetracyclin ist der älteste heute wird Doxycyclin verwendet oder evtl. Minocyclin besser Wirkung gegen Staphylokokken oder im ZNS . Weitere Vertreter sind Oxytetracyclin Demeclocyclin oder

Tetracycline können als Tablette gegeben werden und erreichen jedes Organ (ZNS: Minocyclin). Sie haben ein breites und wirken auch gegen alle intrazellulären Bakterien.

Leider gibt es besonders in Krankenhäusern schon viele Resistenzen. Aus diesem Grund wegen nur bakteriostatischer Wirkung eignen sie sich gegen lebensbedrohliche Infektionen .

Nebenwirkungen

Tetracycline sollten nicht bei Schwangeren Stillenden oder Kindern eingesetzt werden weil sie beim Wachstum die Knochen und in die Zähne eingebaut werden was zu einer Gelbfärbung Zähne und erhöhter Kariesanfälligkeit führt. Durch ihr breites Spektrum dezimieren die natürliche Kolonisationsflora relativ stark und führen zu Pseudomembranöser Colitis. Die Dosis wird im wesentlichen von der toxischen Wirkung auf Leber und Niere begrenzt. Ferner können sie zu einer der Haut und wie viele andere Arzneimittel zu unspezifischen Bauch- und Kopfbeschwerden (hier: Schwindel ) führen.

Pharmakologische Eigenschaften

Tetracycline sollten nicht zusammen mit den genommen werden vor allem nicht mit Calcium -Trägern ( Milch ) um ihre Aufnahme im Darm nicht zu behindern. Auch Magnesium Eisen und Aluminium (Antazida) bilden Komplexverbindungen mit Tetracyclinen. Man sollte außerdem die Haut nicht der Sonne aussetzen. Die Wirkung der Anti-Baby-Pille ist nicht gewährleistet.

Doxycyclin und Minocyclin werden im Darm zu über 90% aufgenommen (Tetracyclin: 80%) und allem über die Galle aber auch über die Nieren mit Halbwertszeit von 15 h (Tetracyclin: 9h) ausgeschieden.

Der Dosisbereich liegt bei Doxycyclin bei 1 bis 0 2 Gramm pro Tag .



Bücher zum Thema Tetracyclin

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tetracyclin.html">Tetracyclin </a>