Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 17. Januar 2020 

The Busters


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
The Busters sind eine deutsche Ska -Band die sich 1987 eigentlich nur als Freizeitprojekt gründete und zu der größten und bekanntesten deutschen Ska-Band ist die auch internationalen Bekanntheitsgrad erreicht hat. Busters-Bläser zählen als Beste der Ska-Szene.

1988 erscheint ihr erstes Album Ruder than rude dass als eines der wegweisensten Alben Ska-Szene gilt. Es erscheint auf dem Weserlabel.

Schon 1989 gehen sie auf ihre erste große mit dabei sind die Bad Manners . Im selben Jahr arbeitet die Band Wiesloch (bei Heidelberg ) mit dem wohl bekanntesten Ska-Musiker der Welt zusammen: Laurel Aitken mit sie auf ihrem neuen Album Couch Potatoes zwei Songs zusammenspielen.

1991 spielen sie in den USA eine Clubtournee mit der amerikanischen Ska -Band The Toasters. Das darauf erscheinende Album Dead or alive persifliert den American Way of Life . 1992 erscheint mit Cheap Thrills ein Live-Album das heute nicht mehr ist.

Nach dem 1994 erscheinenden Album Sexy Money kriegen die Busters das Angebot auf Montreux Jazz Festival als Headliner eines Ska-Abends Der phänomenale Auftritt ist als Live-CD erhältlich. den Montreux-Auftritt kommen die Busters zur Sony der größten Plattenfirma der Welt. Dort 1996 das Album Stompede und 1997 das Best of Boost Best . Danach trennt sich die Band von Sony und gründet ihre eigene Plattenfirma: Dogsteady

Mit dem neuen Album Make a Move gehen die Busters 1998 mit Die Ärzte auf Tour. Als Resultat daraus arbeiten 2000 nach dem zehnten Busters-Album Welcome to Busterland mit Ärzte- Gitarrist Farin Urlaub zusammen mit dem sie die Single Liebe macht blind herausbringen die auch auf dem 2001 erscheinenden Album 360° auf dem sie neben Farin auch Dr. Ring Ding unterstützt werden erscheint.

Teile der Band gehen 2002 mit Farin Urlaub auf Tour und unterstützen dessen Racing für seine Solotour. The Busters feiern ihr Jubiläum mit einem großen Open-Air-Konzert vor 7000 Fans. Aus diesem Konzert erscheint die Ska-Sommerplatte 2002 .

2004 erfüllen sie sich ihren lang aufgeschobenen ein Album ganz im Stil des frühen Skas zu machen: Revolution Rock

Weblinks:



Bücher zum Thema The Busters

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/The_Busters.html">The Busters </a>