Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Thelonious Monk


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Thelonious Sphere Monk (* 10. Oktober 1917 Rocky Mount North Carolina 17. Februar 1982 Weehawken New Jersey ) war ein amerikanischer Jazz - Pianist und -Komponist.

Monk zog in früher Kindheit mit Familie nach New York wo er im Alter von sechs mit dem Klavierspiel begann. Er erhielt Klavierunterricht aber im wesentlichen Autodidakt. Im Teenager-Alter ging mit einem Evangelist auf Tour um die zu spielen. Er schloss die High School ab.

Er begann beruflich Jazz zu spielen ist auf den Aufnahmen von Jerry Newman hören die ca. 1941 in einem New Club aufgenommen wurden. Sein Klavierspiel wurde von als "hardswinging" bezeichnet mit Läufen im Stil Art Tatum . Ab 1944 nahm Monk seine ersten Stücke im mit dem Coleman Hawkins Quartet auf. Im Jahr 1947 kam erste Schallplatte als Bandleader heraus. Er gilt Mitbegründer und führender Musiker des Bebop .

In den 50er und 60er Jahren Monk auf Tourneen und nahm Schallplatten auf. Time Magazine nahm Monk im Jahr 1964 die Titelseite. Nach 1970 verschwand Monk wohl gesundheitlichen Gründen (er zeigte Symptome von Schizophrenie ) von der Bühne seine letzte Aufnahme aus dem Jahr 1971.

Bekannte Kompositionen

  • 'Round Midnight
  • Well You Needn't
  • Straight No Chaser
  • Epistrophy
  • Blue Monk

Weblinks



Bücher zum Thema Thelonious Monk

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Thelonious_Monk.html">Thelonious Monk </a>