Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Theophyllin


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Theophyllin (1 3-Dimethyl-xanthin C 7 H 8 N 4 O 2 ) kommt in geringer Menge in Teeblättern vor. Es wirkt gegen Bronchialasthma . In gerigerem Umfang steigert Theophyllin auch Leistung des Herzens . Außerdem wirkt es harntreibend ( Diuretikum ). Die Hauptanwendung liegt in der Behandlung schwereren Asthma bronchiale. Die Anwendung kann durch Auftreten von Herzrhythmusstörungen kompliziert werden. Die Dosierung individuell gefunden werden. Der Abbau des Medikaments bei Rauchern schneller als bei Nichtrauchern. Das kann bei zu hohen Konzentrationen im Blut schnell unerwünschte Arzneimittelwirkungen (Herzrasen Unruhe) auslösen. Daher es sinnvoll die Konzentrationen im Blut zu



Bücher zum Thema Theophyllin

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Theophyllin.html">Theophyllin </a>