Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Therese Malten


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Therese Malten (* 21. Juni 1855 in Insterburg (heutiges Tschernjachowsk ) † 2. Januar 1930 in Dresden Grab auf dem Trinitatisfriedhof mit Geburtsjahr war Sängerin ( Sopran ).

Leben

Sängerin (Sopran) Hochdramatische Ausbildung in Danzig und Berlin 1873 Debüt in Dresden Pamina kurz darauf als Agathe . Senta Iphigenie Fidelio Wagnerpartien : Elsa Elisabeth Isolde Fricka Brünnhilde. Kundry Bayreuth . 1880 Kammersängerin 1881 Gastspiel in London Wagnerpartien in Russland. Wohnsitz 1893 bis in Kleinzschachwitz-Zschieren bei Dresden. Unterstützte Waisenkinder Kriegsgeschädigte und andere Bedürftige 1903 Abschied der Bühne.

Weblink



Bücher zum Thema Therese Malten

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Therese_Malten.html">Therese Malten </a>