Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. September 2019 

Thermoskanne


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Thermoskanne ist ein verschließbares Gefäß das den Temperaturausgleich der aufbewahrten Flüssigkeit (Getränk Suppe) mit der Umgebungstemperatur stark Dabei kann die Flüssigkeit sowohl heiß als kalt gegenüber der Umgebung sein. Sichtbar ist das Gehäuse aus Kunststoff oder Edelstahl in dem dann meist ein Glasgefäß einer Doppelwand sitzt. Zur Verbesserung der Wärmedämmung enthält dieses Glasgefäß einen evakuierten Zwischenraum und ist mit einem wärmereflektierenden beschichtet. Dieses Gefäß ist ein so genanntes Dewargefäß das 1890 von dem Physiker James Dewar erfunden wurde.

Die ersten Thermoskannen stellte 1904 die deutsche Thermos GmbH her die Namensgeberin wurde.

Heutzutage wird statt des Glasgefäßes auch ein doppelwandiges Gefäß aus Edelstahl eingesetzt. Es hat etwas schlechtere Wärmedämmeigenschaften aber im Alltag sehr viel unempfindlicher gegenüber und spitzen Gegenständen (z. B. beim Spülen). wird das Edelstahlgefäß mit einer Edelstahlhülle zu Thermoskanne kombiniert.

Das Funktionsprinzip wird auch bei Solaranlagen mit Vakuumkollektoren genutzt.



Bücher zum Thema Thermoskanne

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Thermoskanne.html">Thermoskanne </a>