Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Thor


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Diese Seite behandelt den nordischen Gott Thor siehe Thor (Begriffsklärung)



Thors Streit mit Jättarna

Thor (vom altsächsischen Thunar ) in der nordischen Mythologie Gott des Donners dem germanischen Donar entsprechend war der erste Sohn des Odin und der Jörd (Erde) und genoss allen Asen das höchste Ansehen.

Bei den Skandinaviern war er ursprünglich erste Gottheit um die sich eine Menge Mythen gereiht haben. Erst in der Zeit Wikinger wird er hier von Odin verdrängt erscheint bald darauf als dessen Sohn.

Er wird geschildert als ein Mann besten Alter von jugendlicher Frische mit rotem vom Wesen her gutmütig bieder und von Stärke aber auch leicht erregbar und zornig.

Thor ist zunächst Gewittergott der Donnerer . Als solcher führt er drei Kleinode sich:

  • den Blitze schleudernde Donnerhammer Miölnir ( Mjolnir ) der einmal geworfen nie sein Ziel und von selbst zurückkehrte
  • den Machtgürtel Megingiard und
  • die Eisenhandschuhe. (In dieser Eigenschaft fassten die römischen Geschichtsschreiber als Jupiter auf.)

Als Gott des Blitzes ist er Gott des Feuers somit des häuslichen Herdes der Familien. Mit seinem Hammer weiht er Ehe und schenkt ihr Fruchtbarkeit. Auch die der Menschen beschützt er und deshalb wurden bei Krankheit Opfer gebracht.

Er lag in steter Fehde mit dem Riesengeschlecht der Joten und auch mit der Jormungandr ( Midgardschlange ). Später erlegte er diese bei der Götterdämmerung doch wurde er hierbei selbst durch Gifthauch getötet.

Thors Wagen den er benutzt wenn gegen die Riesen ins Feld zieht wird den beiden Ziegenböcken Tanngnjostr (nord. Zähnefletscher oder Zähneknisterer ) und Tanngrisnir (nord. Zähneknirscher ) gezogen.

Seine Gattin die Erdgöttin Sif brachte ihm aus früherer Ehe den Bogenschützen Uller zu und gebar ihm eine Thrud ( Kraft ) während er von der Jotin Jarnsaxa Söhne Magin ( Stärke ) und Modi ( Mut ) besaß.

Sein gewöhnlicher Wohnsitz war Thrudheim ( Land der Stärke ); doch hatte er auch eine Wohnung Asgard Namens Thrudwangr. Von ihm hat der Donnerstag (Thorstag/Thursday) den Namen.

Unter den Tieren sind dem Thor Storch das Eichhörnchen und das Rotkehlchen heilig unter den Bäumen ist ihm Eiche geweiht.

Was aber nur sehr wenige Leute ist dass Thor nicht nur der Donner Blitzgott war. Er war für die Ernte den Schutz der Behausungen verantwortlich und war eine lange Zeit der Gott der den am nächsten standt. Sogar näher als Odin Allvater.

Literatur

  • Uhland Der Mythus vom T. (Stuttg. und im 6. Bd. der "Schriften").



Bücher zum Thema Thor

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Thor.html">Thor </a>