Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Thymus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Thymus (auch Bries ) ist ein Organ des Immunsystems von Säugetieren. Er befindet sich im Mediastinum hinter dem Handgriff des Brustbeins . Beim Menschen ist der Thymus vor allem während der Kindheit für Heranreifung von spezifischen Abwehrzellen den T- Lymphozyten von großer Bedeutung. Während und nach Pubertät bildet er sich zurück ( Involution ) so dass im Erwachsenenalter nur noch Thymusrestkörper übrig bleibt der hauptsächlich aus Fettgewebe besteht.

Histologisch lassen sich beim Thymus Rinde und Mark unterscheiden. Die T-Lymphozyten wandern nachdem sie Knochenmark entstanden sind aus der Blutbahn in die Rinde ein. Sie durchlaufen Organ von außen nach innen und machen eine Reifung durch bei der sie "lernen" fremde Antigene zu erkennen und körpereigene Substanzen zu (Selbsttoleranz). Im Mark vermehren sich die T-Lymphozyten gelangen von hier in das Blut um anderen Organen ihre Funktion auszuüben.

Da der Thymus somit nur der Entwicklung der T-Lymphozyten wird er zusammen mit dem Knochenmark als primäres lymphatisches Organ den sekundären lymphatischen Organen wie Lymphknoten Milz und Lymphfollikeln gegenübergestellt.



Bücher zum Thema Thymus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Thymus.html">Thymus </a>