Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Tiefsee


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Tiefsee sind jene Bereiche der Ozeane die eine größere Wassertiefe als der Durchschnitt des globalen Meeressystems haben. Das Meer ist in große Bereiche unterteilt: das Pelagial (griech. pelagos = Meer) bezeichnet den Ozean außer den Küstengewässern und der Tiefsee. Zone macht den weitaus größten Teil des aus. Sie ist unterteilt in eine oberste (Oberfläche bis 200 m Tiefe die gut ist epipelagisch / euphotisch). Darunter liegt in bis 1000 m Tiefe eine schlecht durchlichtete (mesopelagisch /disphotisch). In 1000 m Tiefe beginnt sog. Sprungschicht . In ihr fällt die Wassertemperatur steil einige Grade über Null. Darunter beginnt das ( griech . benthos = Tiefsee) die eigentliche Tiefsee. Bereich der Tiefsee ist wiederum in drei Zonen unterteilt: das Bathyal ( griech . bathys = Tiefe) die abyssische Region lat . abyssus = Abgrund)und die Hadalzone ( griech . hades = Unterwelt). Die Tiefsee macht mächtigste Schicht des Meeres aus sie ist lichtlos (aphotisch) und kalt. Hier gibt es Primärproduktion außer an den hydrothermalen Quellen auch Raucher" genannt. In der Tiefsee gibt es Flora nur Fauna. Diese besteht aus Parasiten Räubern.

Das Gegenstück der Tiefsee ist die insbesondere die Schelfgebiete .

An den Rändern der Tiefseebecken liegen tektonisch bemerkenswerte Zonen:

  • Tiefseegräben - v.a. im Pazifik und
  • Mittelozeanische Rücken - zuerst im Atlantik

Beide wurden erst in den letzten durch geophysikalische Methoden untersucht und erwiesen sich als der Plattentektonik ". Sie machen sich u.a. im Erdschwerefeld und in der Verteilung der Erdbeben bemerkbar.

Siehe auch

Bathysphere



Bücher zum Thema Tiefsee

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tiefsee.html">Tiefsee </a>