Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Tivoli (Italien)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Tivoli (antiker Name: Tibur ) ist eine Stadt in Mittelitalien in der Region Latium ungefähr 20 km östlich von Rom .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Tibur war eine Stadt der Latiner die mit dem gesamten Latium im 4. Jahrhundert v. Chr. unter römische Kontrolle kam ( Municipium 90 v. Chr. ). Vor der Stadt errichtete Kaiser Hadrian eine ausgedehnte Villenanlage die Villa Adriana.

Auch im Mittelalter war Tivoli einer wichtigsten Orte in der Umgebung von Rom. des 16. Jahrhunderts erbaute Pirro Ligorio für Kardinal Ippolito d'Este die wegen ihrer Wasserspiele Villa d'Este.

Die romantische Lage der Stadt mit Wasserfällen des Aniene und den antiken Ruinen immer wieder Künstler angezogen.

Geographie

Die Stadt liegt am Fluss Aniene den westlichen Abhängen der Monti Tiburtini. Sie etwa 53.000 Einwohner.

Sehenswürdigkeiten

  • Villa Adriana
  • Villa d'Este
  • Villa Gregoriana am Wasserfall des Aniene Zeit (2003) geschlossen
  • Altstadt mit mehreren mittelalterlichen Kirchen

Weblinks



Bücher zum Thema Tivoli (Italien)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tivoli_(Italien).html">Tivoli (Italien) </a>