Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Todestrieb


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit dem Todestrieb oder Thanatos führte Sigmund Freud einen Begriff in die psychoanalytische Literatur ein der die destruktive Aggressivität des Menschen bezeichnet der sich zunächst diesen selbst richtet dann aber aus Gründen Psychohygiene nach Außen gelenkt wird und dadurch solcher oft nicht mehr erkannt wird.

Als Namensgeber fungierte dabei der Gott Todes Thanatos der griechischen Mythologie .

Im "psychischen Apparat" der Psychoanalyse handelt sich somit um jenen - oft abgelehnten Trieb der der "Libido" als Lustprinzip entgegengesetzt

Siehe auch: Abwehrmechanismus

Weblinks



Bücher zum Thema Todestrieb

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Todestrieb.html">Todestrieb </a>