Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Todeszeichen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Todeszeichen oder signa mortis dienen der Feststellung des Todes bzw. der Bestimmung des Todeszeitpunkts.

Dabei ist die Kenntnis über die supravitale Reaktionen von entscheidender Bedeutung da einzelne und Gewebe noch viele Stunden nach eingetretenem auf äußere Einflüsse noch reagieren können.

Inhaltsverzeichnis

Hirntod

Die Feststellung des Hirntods als vom anerkanntes Zeichen des Todeseintritts eines menschlichen Individuums vor allen vor Organentnahmen zum Zweck der Organtransplantation von besonderer Bedeutung. Als intermediäres Leben danach der Zeitraum zwischen Hirntod und Absterben letzten Körperzelle bezeichnet.

Hinweise für einen eingertreten Hirntod sind

  1. weite lichtstarre Pupillen
  2. eine zerebrale Areflexie wobei spinale Reflexe oft erhalten sind
  3. eine Null-Linie im EEG
  4. ein mittels Angiografie oder Doppler-Duplex-Sonografie feststellbarer Kreislaufstopp in Vertebralarterien den Karotiden.

Sichere Todeszeichen

Im Allgemeinen reichen die sicheren Todeszeichen zur Feststellung des eingetretenen Todes aus. könen in frühe und späte Zeichen unterteilt

Frühe Veränderungen

  • Totenflecke (Livores) mit Auftreten ca 20-60 Minuten ( post mortem nach Eintritt des Todes)
  • Totenstarre (Rigor mortis Leichenstarre) beginnend mit der und in der weiteren Folge zu den Gliedmaßen absteigend

Späte Veränderungen

Unsichere Todeszeichen

Unsichere Todeszeichen sind all diejenigen Ersheinungen die auch lebenden Individuen angetroffen werden können andererseits zwangsläufig auftreten.

Siehe auch: Gerichtsmedizin - Thanatologie

 -->   Zurück zu Portal Medizin    



Bücher zum Thema Todeszeichen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Todeszeichen.html">Todeszeichen </a>