Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Kerulen-Tataren


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Volksstamm der Kerulen-Tataren siedelte am unteren Kerulen nahe der Grenze . Sie waren ein kriegerisches Steppenvolk des das bei Freund und Feind gefürchtet war.

Herkunft

Ihre Herkunft ist bis heute stark Es ist aber wahrscheinlich dass sie türkischer Herkunft waren.

Im 7./8. Jahrhundert werden die Tataren die Otuz Tatar und die Toquz Tatar als Feinde der Kök-Türken von Ilteris Khan und seinem Sohn Schad Kül-tegin in der Stele von Kocho am Orchon erwähnt. Zu jener Zeit haben Tataren mit den Oghusen in Verbindung gestanden Toquz Oghuz und "Toquz Tatar" wohnten wahrscheinlich nebeneinander Fluß Kerulen.

In weiteren Darstellungen wird für die auch die Bezeichnung Kerulen-Kirgisen verwendet. (Sie könnten so zudem Nachfahren Jenissej-Kirgisen gewesen sein da diese im 9. Teile der heutigen Mongolei beherrschten.)

Ferner haben die Mongolen (meng) als "Schwarze Tataren" (chin. Heitata ) eine Zeitlang zu den Tataren gezählt nicht heißt daß sie mit ihnen identisch

Ethnisch und sprachlich sind die Kerulen-Tataren aber mit den heutigen Tataren (z.B. in Rußland) verwandt da die Mongolenexpansion im 13. Jhrd. neue Volksbildungen hervorbrachte.

Geschichte

Zur Zeit des Dschingis Khan waren sie sprachlich im Mongolentum aufgegangen. galten im 12. Jhrd. als Feinde der Mongolen und standen größtenteils in chinesischen Diensten.

Der Tatarenfürst Temujin-ege geriet wohl im Herbst 1155 (nach anderen Quellen 1162 oder 1167) in die der Mongolen. Der Stammesfürst Yesügai Bahadur führte mit anderen in sein Lager und wollte zu Ehren seines neugeborenen Sohnes dem Himmelsgott Möngke Tenggeri" opfern - der Sohn sollte Namen erhalten.

Zur Entscheidungsschlacht kam es im Jahr Zu dieser Zeit überfielen nun die Kerulen-Tataren ihrem Herrscher Megujin Khan (dem Sohn Temujin-eges) das Jinreich und nun fragten diese die Mongolen Hilfe: Dschingis Khan zog mit den verbündeten Keraiten zum Fluss Ulja/Uldscha und schlug die entscheidend. Doch erst um 1202 wurden die endgültig ins Mongolenreich eingegliedert.




Bücher zum Thema Kerulen-Tataren

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Toguz-Tataren.html">Kerulen-Tataren </a>