Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Tokajer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Tokajer ist ein ungarischer oder slowakischer Wein der aus dem 87 Kilometer und drei bis vier Kilometer breiten Tokajer Weingebiet stammt und der zu den Dessertweinen gezählt wird. Nur bestimmte Produkte aus Region dürfen den ehrenvollen Namen Tokaji oder "Tokajské" tragen. Weine mit der Tocai oder Tokay sind meist irreführende Bezeichnungen nichtungarischer Produkte.

Ausschlaggebend für die Qualität des Tokajer das komplexe Zusammenspiel zwischen Bodenbeschaffenheit Klima Rebsorte Weinherstellung und Kellerbehandlung. Die Rebsorten die auf vom Nordwind geschützten vulkanischem Boden mit Löß- Sandauflage angebaut werden sind Furmint Lindenblättriger (Harslevelu) Muscat lunell (Gelber Muskateller) und Oremus die alle reifen. Dadurch profitieren die Weintrauben nicht nur den trockenen heißen Sommern sondern auch von langen warmen und nebelreichen Herbsten die dem ideale Wachstumsbedingungen liefern.

Die Weinkeller der Region zeichnen sich eine ideale Luftfeuchtigkeit und eine gleichbleibende Temperatur 10 bis 12 Grad Celsius aus. Die der Weinkeller sind mit dem Schimmelpilz Cladosporium cellare bedeckt der sich vom Alkohol ernährt aus den Weinfässern verdunstet. Aufgrund des Schimmelpilzes ein Mikroklima dem die Tokajer Weine ihr Aroma verdanken.

Gekeltert werden edelfaule Trauben bei denen Sporen des Schimmelpilzes Botrytis cinera bewirkt daß der Wassergehalt der Trauben Dabei nimmt gleichfalls der Säuregehalt ab so der Zuckergehalt bis zu 70% steigt. Der der Beeren wird gefördert durch einen regenreichen an den sich vier bis fünf sonnige anschließen.

Siehe auch: Tokajer Weingebiet



Bücher zum Thema Tokajer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tokajer.html">Tokajer </a>