Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Tolteken


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Tolteken waren eine mesoamerikanische Kultur die zwischen dem 10. und Jahrhundert den größten Teil Zentral mexikos beherrschten. Ebenso wie die Azteken sprachen sie Nahuatl . In dieser Sprache bedeutet der Name Große Kunsthandwerker - sie waren das große kulturelle der Azteken.

Sie begannen als kriegerisches Nomadenvolk und die Stadt Teotihuacán etwa 750 geplündert und zerstört haben. Nach ihrer vereinigten die Tolteken mehrere Kleinstaaten zu einem das sein Zentrum in Tula (auch Tollán) hatte. Man nimmt an es an der Stelle des heutigen Tula mexikanischen Bundesstaat Hidalgo lag doch ist das in den nicht ganz eindeutig zumal Tula einfach nur "Stadt" bedeutet.

Sie verehrten neben Quetzalcoatl der gefiederten Schlange auch den Gott Magie Tezcatlipoca . Dieser Gott ist der erste von wir wissen dass er menschliche Herzen als verlangte und die Tolteken scheinen auch die der Massen menschenopfer eingeführt zu haben.

Sie waren geschickte Tempelbauer und ihre wurde auch noch in Costa Rica gefunden. Ihr Einfluss auf die späteren der Maya -Kultur ist enorm wie gerade in Chichén Itzá nachweisbar ist.

Die Azteken verehreten sie als ihre Vorbilder und das aztekische Herrscherhaus der Colhua sich direkt von den Tolteken ab.

Man nimmt an dass ein weiterer von Kriegernomaden (den Chichimeken ) um 1200 ihren Untergang herbeigeführt hat.

Siehe auch: Liste indianischer Stämme



Bücher zum Thema Tolteken

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tolteken.html">Tolteken </a>