Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Tomaso Albinoni


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
  

Tomaso Albinoni war ein italienischer Komponist und Geiger. Er wurde am 14. Juni 1671 in Venedig geboren wo er auch 80 Jahre am 17. Januar 1751 verstarb.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er entstammte einer reichen venizianischen Kaufmannsfamilie hatte nie die finanziellen Nöte die andere kannten er konnte sich so ungehindert seinem widmen. Noch um 1700 bezeichnete er sich "dilettante veneto" im heutigen Sprachgebrauch eher ein Amateurmusiker. Obschon er ein angesehener Meister der und des Gesangs war sind die Quellen Ausbildung unbekannt. J.S. Bach hat einige von Albinonis Themen in Werken verarbeitet und ließ seine Schüler Albinonische aussetzen. Ab 1741 existieren keine Spuren mehr ihm.

Werk und Schaffen

Vokal

Er komponierte mehr als 50 Opern seinem Schaffenseifer bis zu 5 Opern im sowie etliche Kantaten. Von seinem Vokalwerk scheint alles verschollen.

Instrumental

  • Concerto Grosso für Violine und Oboe.
  • 6 Kirchensonaten "Sonate da Chiesa a Violino e Violoncello o Basso Continuo" 1708 bei in Amsterdam gedruckt.
  • Weitere Sonaten für Violine und Flöte "flûte
  • Triosonaten
  • Das berühmte Adagio ist die Bearbeitung eines aus einer Triosonate und datiert von 1945. stammt aus der Feder des 1910 in geborenen Remo Giazotti.

Partituren der 6 Kirchensonaten + Adagio



Bücher zum Thema Tomaso Albinoni

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tomaso_Albinoni.html">Tomaso Albinoni </a>