Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Ton Steine Scherben


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ton Steine Scherben ist eine der ersten und einflussreichsten Rock -Bands der 1970er und frühen 1980er Jahre. Ton Steine Scherben wurde 1970 in Berlin von den Bandmitgliedern R.P.S. Rio Reiser Wolfgang Seidel und Kai Sichtermann gegründet. neue Band traf mit ihren hemmungslosen rebellischen radikalen Texten (z.B. mit ihrer ersten Single kaputt was euch kaputt macht") den Nerv Zeit die im Zeichen der 68er-Bewegung und des gesellschaftlichen Aufbruchs stand.

1982 wird Claudia Roth (die spätere Grünen-Poltikerin) Managerin der Scherben.

Infolge von kreativen Krisen löste sich Steine Scherben 1985 auf.

Die bekanntesten Songs sind:

  • "Keine Macht für Niemand" aus dem gleichnamigen von 1972 das wohl bekannteste Werk der
  • "Rauch-Haus-Song" erschien zuerst 1972 auf der Doppel-LP Macht für Niemand". Das Lied ist angelehnt die Besetzung des leerstehenden Martha-Maria-Krankenhauses am Mariannenplatz in Berlin am 08.12.1971. Die Besetzerinnen Besetzer benannten das Haus in " Georg von Rauch -Haus" um nach dem am 04.12.1971 erschossenen Georg von Rauch .
  • "Mensch Meier" zuerst veröffentlicht auf Single 1971 auf der Doppel-LP "Keine Macht für Niemand"
  • "Macht kaputt was euch kaputt macht"
  • "Halt dich an deiner Liebe fest" in Ton Steine Scherben ihre romantische Seite zeigen
  • "Junimond" das nur auf einem Rio-Reiser-Soloalbum veröffentlicht aber noch während der Ton-Steine-Scherben-Zeit entstand und damals schon gespielt wurde.

Cover-Versionen von Ton Steine Scherben-Liedern wurden von zahlreichen Bands erstellt darunter Cochise Klaus Lage Marianne Rosenberg Rocko Schamoni Slime Alan Woerner Freundeskreis Xavier Naidoo Wir sind Helden und Joachim Witt . Viele Coverversionen sind auf dem Rio-Reiser-Familienalbum finden das 2003 erschien dem Sampler "Viva (1997) oder "Keine Macht für Niemand - Erben der Scherben" (2001).

Inhaltsverzeichnis

Diskografie

  • Warum geht es mir so dreckig? ( 1971 )
  • Keine Macht für Niemand ( 1972 ) - Doppel-LP
  • Wenn die Nacht am Tiefsten... ( 1975 ) - Doppel-LP
  • IV ( 1981 ) - Doppel-LP
  • Scherben ( 1983 )
  • In Berlin 84 ( 1985 )
  • Live II ( 1996 )

Literatur

  • Dirk Nishen (Hrsg.): Ton Steine Scherben: Geschichten Noten Texte und aus 15 Jahren. Berlin 1985 [1]
  • Kai Sichtermann Jens Johler und Christian Stahl: Keine Macht für Niemand: Die Geschichte der Steine Scherben Berlin 2003

Filme

  • Christoph Schuch: Der Traum ist aus oder die Erben Scherben. Dokumentarfilm [2]

Weblinks



Bücher zum Thema Ton Steine Scherben

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ton_Steine_Scherben.html">Ton Steine Scherben </a>