Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

Tonleiter


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Tonleiter oder Skala ist eine definierte Folge von verschiedenen in auf- / absteigender Reihenfolge in der Musik die in einem gewissen musikalischen Zusammenhang

Zunächst wird zwischen verschiedenen Typen von diatonischen Tonleitern unterschieden die eine gleiche Klangqualität ( Dur Moll Kirchentonarten u.a.). Diese sind grob definiert durch Tonabstände ( Intervalle ). So besteht z.B. die Dur-Tonleiter aus im Abstand:

Ganzton - Ganzton - Halbton - - Ganzton - Ganzton - Halbton

Kleine Variationen die diese Definition noch sind durch die entsprechende Stimmung bedingt.
Im Allgemeinen hat eine Tonleiter stets Umfang einer Oktave und wiederholt sich dann wieder.

Mit dieser Definition ist nur etwas die Frequenzverhältnisse der Töne zueinander ausgedrückt.. Man eine so definierte Tonleiter auf jedem beliebigen beginnen. Erst durch Angabe eine festen Anfangstons die Tonleiter dann exakt bestimmt:

z.B. C-Dur D-Dur c-Moll etc.

Beispiele für Tonleitern:




Bücher zum Thema Tonleiter

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tonleiter.html">Tonleiter </a>