Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Totalverweigerer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Totalverweigerer bezeichnet man Personen die wehrpflichtig sind und sowohl den Wehrdienst ( Kriegsdienstverweigerung ) als auch jede Art von Wehrersatzdienst (unter anderem den Zivildienst ) verweigern.

Grund für diese Verweigerung kann die sein dass der Ersatzdienst

  • ein waffenloser Wehrdienst ist der mit pazifistischen Grundhaltung des Verweigernden nicht vereinbar ist er/sie jede Beteiligung an das Militär unterstützenden ablehnt
  • Zeitverschwendung ist da er/sie etwas sinnvolleres der Zeit machen könnte
  • benutzt wird um strukturelle Schwächen des durch zwangsverpflichtete Arbeitende auszugleichen und dadurch der nicht gezwungen wird Verbesserungen in die Wege leiten

Totalverweigerung ist in Deutschland grundgesetzlich nicht vorgesehen wurden in der Vergangenheit wiederholt angeklagte Totalverweigerer die dem Gericht ihre Überzeugungen die sie brachten zu verweigern glaubwürdig dazustellen in der waren. Aber es gibt auch viele Faelle denen Totalverweigerer zu langjaehrigen Haftstrafen verurteilt wurden.

siehe auch: Totalverweigerung Kriegsdienstverweigerer Ziviler Ungehorsam



Bücher zum Thema Totalverweigerer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Totalverweigerer.html">Totalverweigerer </a>