Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Traben-Trarbach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Traben-Trarbach Blick auf den Ortsteil Traben am Moselufer

Traben-Trarbach ist eine Stadt an der Mosel im Landkreis Bernkastel-Wittlich ( Rheinland-Pfalz ). Sie liegt wenn man den Mosellauf zwischen Kröv und Enkirch . Traben-Trarbach hat 6.263 Einwohner und ist Hektar groß. Die Stadt ist zugleich Sitz gleichnamigen Verbandsgemeinde . Traben-Trarbach liegt entlang des Mosellaufs gemessen 26 km nordöstlich von Bernkastel-Kues (Luftlinie: 5 km) und 57 km von Cochem . Die 112 Meter ü. NN gelegene Stadt ist staatlich anerkannter Luftkurort .

Die Stadt entstand 1904 aus dem Zusammenschluss der Gemeinde Traben und der Stadt Trarbach. Die Stadtteile liegen rechts und links der Mosel links am Fuße der ehemaligen Festung Mont und Trarbach rechts der Mosel auf der Hunsrück -Seite. Während Traben auf einer großen Breite Moselufer liegt erstreckt sich Trarbach länglich zwischen recht steilen Bergen vor allem ins Kautenbach-Tal. erste Brücke wurde 1898 nach einem Entwurf des Architekten Bruno Möhring gebaut. Sie war gleichzeitig die erste zwischen Bernkastel und Koblenz . Die nächsten Brücken wurden erst 1924 bzw. 1951 - 53 in Cochem und Zell gebaut.

Stadtteile

Neben Traben und Trarbach sind Wolf Wildstein Weiler Rißbach und Kautenbach benannt nach gleichnamigen Tal weitere Stadtteile Traben-Trarbachs.

Sehenswürdigkeiten

  • Ruine Grevenburg - Die um 1350 erbaute Burg wurde nach mehreren Belagerungen 1734 zerstört.
  • Burg Starkenburg
  • Das Brückentor
  • Mittelmoselmuseum zur Geschichte des Moseltals der Sponheim der Festung Mont Royal und der

Weblinks



Bücher zum Thema Traben-Trarbach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Traben-Trarbach.html">Traben-Trarbach </a>