Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Tracheentiere



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Tracheentiere

Hummel

Systematik
Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
Unterabteilung: Bilateria
Stammgruppe : Urmünder (Protostomia)
Überstamm : Häutungstiere (Ecdysozoa)
Stamm : Gliederfüßer (Arthropoda)
Unterstamm : Tracheentiere (Tracheata)
Überklassen

Als Tracheentiere (Tracheata) auch Antennata oder Atelocerata genannt bezeichnet man innerhalb der Gliederfüßer (Arthropoda) die Zusammenfassung der an das angepassten Tausendfüßer (Myriapoda) und Sechsfüßer (Hexapoda) zu denen u. a. die Insekten (Insecta) gehören. Die Artenzahl in diesem Taxon ist extrem groß da allein die der Insektenarten auf mehrere Millionen geschätzt wird. Myriapoden stellen dagegen nur etwa 13.000 bekannte

Merkmale der Tracheentiere

Den Namen Tracheentiere verdankt die Gruppe für das Landleben sehr wichtigen Merkmal. Sie über ein System von so genannten Tracheen . Dabei handelt es sich um Luftkanäle sich durch den Körper ziehen und so Zellen mit Sauerstoff versorgen und an einigen durch so genannte Stigmata nach außen münden. die Tracheentiere wie alle Gliederfüßer über einen Chitinpanzer verfügen ist eine Atmung über die nicht möglich. Eine weitere Anpassung an das an Land stellen die Exkretionsorgane der Tiere Malpighischen Gefäße dar. Anders als die vermutliche die Krebstiere (Crustacea) besitzen die Tracheentiere nur ein Antennen. Dies entspricht dem ersten Antennenpaar der und so lassen sich dann auch die Namen der Gruppe erklären die sämtlich auf Verlust der zweiten Antenne hindeuten.

Der Körperaufbau der Tracheentiere ist ursprünglich homonom d.h. sie besitzen mehrere gleichartig aufgebaute mit gleichförmigen Laufbeinen die jeweils nur einen besitzen. Bei den Sechsfüßern (Hexapoda) inklusive der ist diese Gleichmäßigkeit in eine Bildung von Körperabschnitten (Kopf Thorax Hinterleib) übergegangen und die der Laufbeine hat sich auf sechs reduziert ausschließlich am Thorax ansetzen.

Lebensweise der Tracheentiere

Die Tracheentiere und dort ganz besonders Insekten haben an Land alle erdenklichen Lebensräume Sie leben sowohl im und am Boden auch auf der Vegetation. Durch die Entwicklung Flügeln breiteten sie sich auch im Luftraum Nur wenige Insekten sind in das Süßwasser (häufig nur als Lebensraum der Larven) und weniger Arten können das Salz mariner Lebensräume Im offenen Meer fehlen die Tracheentiere vollständig Ausnahme der zu den Wanzen gehörenden Halobatidae.

Systematik der Tracheentiere

Klassischerweise werden die Tracheaten wie im in zwei Gruppen aufgeteilt die Sechsfüßer (Hexapoda) die sich aus den Insekten (Insecta) Springschwänzen (Collembola) und zwei obskureren Gruppen den Doppelschwänzen (Diplura) und Beintastlern (Protura) zusammensetzen und die Tausendfüßer (Myriapoda). Dabei stellen die Sechsfüßer eine begründete natürliche Gruppe also ein Monophylum dar. ist dies bei den Tausendfüßern deren vier (Taxa) offenbar in zwei Einzelgruppen aufgeteilt werden und deren Beziehung zu den Sechsfüßern noch wird. Die beiden folgenden Stammbäume stellen aktuelle dar.

Hypothese 1: Die Tausendfüßer stellen eine Gruppe dar und sind die Schwestergruppe der

 Tracheentiere (Tracheata) |----- Sechsfüßer  (Hexapoda) | |-- Insekten  (Insecta) | |-- Doppelschwänze  (Diplura) | |--Elliplura | |-- Beintastler  (Protura) | |-- Springschwänze  (Collembola) |----- Tausendfüßer  (Myriapoda) |--Progonetata | |--- Zwergfüßer  (Symphyla) | |---Dignatha | |---- Doppelfüßer  (Diplopoda) | |---- Wenigfüßer  (Pauropoda) |-- Hundertfüßer  (Chilopoda)  

Hypothese 2: Die Progoneata und die bilden gemeinsam eine natürliche Gruppe der die als Schwestergruppe gegenüberstehen:

 Tracheentiere (Tracheata) |-----Hundertfüßer (Chilopoda) |-----Sechsfüßer+Progonetata |--Progonetata |--Zwergfüßer (Symphyla) | |--Dignatha | |--Doppelfüßer (Diplopoda) |--Wenigfüßer (Pauropoda) |--Sechsfüßer (Hexapoda) |--Insekten (Insecta) |--Doppelschwänze |--Elliplura |--Beintastler (Protura) |--Springschwänze (Collembola)  
  
Durch aktuelle Forschungsarbeiten auf dem Gebiet Molekularbiologie und ganz besonders durch Beobachtungen der der Tiere und dem Vergleich mit Krebsen es seit einigen Jahre eine weitere Alternative die Insekten und die Myriapoden in die einordnet. Die genaue Zuordnung der Gruppen nach Theorie ist allerdings noch nicht geklärt.




Bücher zum Thema Tracheentiere

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tracheata.html">Tracheentiere </a>