Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Trachea


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Trachea (griech.) Mehrzahl Tracheen ist ein Kanal für Tiere und Pflanzen verschiedene Funktionen ausbildet.

Im Gegensatz zu zum Beispiel Vertebraten atmen die meisten Insekten und Spinnentiere nicht mit Lungen oder Kiemen sondern Gasaustausch erfolgt passiv mittels Tracheen. Da Insekten Hämoglobin haben und so keinen Sauerstoff mit ihrem Blut transportieren können und da sie ferner Lungen besitzen muss der Sauerstoff direkt an die Zellen herangeführt werden. Ähnliche Organe finden sich Spinnen und Tausendfüßern .

Bei den Tracheen handelt es sich über das gesamte Exoskelett verteilte Atemöffnungen (so Stigmata) von denen aus Röhren ins Körperinnere Die Röhren sie bestehen als Teil des aus Chitin verzweigen sich im Körperinneren so die Atemluft an alle Organe gelangen kann. Tracheenzweige sind oft mit spiralförmigen Chitinleisten mechanisch

Die Öffnungen der Tracheen befinden sich Beispiel bei der Drosophila melanogaster an der Unterseite des Hinterleibes. Bei Insektenarten sind die Öffnungen der Tracheen verschließbar zu verhindern dass Wasser eintritt.

Die Pflanzen besitzen Tracheen zur Wasserversorgung der Zellen. Hier bilden sich die infolge der Auflösung von Zellwänden an geeigneten

Mit dem Wort Trachea wird in der Medizin die Luftröhre bezeichnet.



Bücher zum Thema Trachea

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tracheen.html">Trachea </a>