Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Juni 2019 

Trachsellauenen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Ort Trachsellauenen war im 17. Jahrhundert das Zentrum der Erzverhüttung im Lauterbrunnental . Heute steht da ein Wirtshaus und Ruine des Schmelzofens.

Beim Schmelzofen entstand etwa 1630 ein kleines Industriedorf mit Arbeiterhäusern und des Eisenbergwerks. Im Jahr 1715 wurde die "Schmelzi" aufgegeben der Talhintergrund wohl kahlgeschlagen und die Ausbeute an Eisenerz auch zurückgegangen.

Etliche Jahrhunderte vorher war Trachsellauenen wie Gimmelwald Amerton Sichellauenen und Mürren von den Walsern bewohnt.

Erreichbarkeit

Trachsellauenen liegt im Talhintergrund des Lauterbrunnentals hinter Stechelberg . Man gelangt zu Fuß oder mit Auto zum Wirtshaus in Trachsellauenen.

externer Link

http://www.erz.be.ch/archaeologie/fundstellen/trachsel.php



Bücher zum Thema Trachsellauenen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Trachsellauenen.html">Trachsellauenen </a>