Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

Trainingslehre


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Trainingslehre ist die Lehre der Vermittlung von zur Durchführung eines sportlichen Trainings mit der Zielsetzung der Leistungssteigerung und/oder oder Verbesserung der Gesundheit ( Fitness ).

In der Trainingslehre werden allgemein gültige Trainingsprinzipien Trainingsmethoden und Trainingsinhalten beschrieben.

Die Durchführung wird auf der Grundlage didaktischen und pädagogischen Grundsätzen durchgeführt.

In der Trainingssteuerung werden physiologische Faktoren Trainingszustand Erholungsfähigkeit) berücksichtigt.

Die langfristige Trainingsplanung umfasst die Schritte Istzustandanalyse der Setzung von Trainingszielen Umsetzung der durch Trainingseinheiten Trainingsplänen und Trainingsperiodisierung zur Erreicherung maximalen Leistungsvermögen zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Wichtige Trainingsinhalte

1. Verbesserung der konditionenllen Fähigkeiten

 1.1  Ausdauer  1.2  Kraft  1.3 Schnelligkeit 1.4 Beweglichkeit (Gelenkigkeit)  

2. Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten

 2.1 Reaktionsfähigkeit 2.2 Differenzierungsfähigkeit 2.3 Gleichgewichtsfähigkeit Umstellungsfähigkeit 2.5 Orientierungsfähigkeit 2.6 Rhythmusfähigkeit 2.7 Kopplungsfähigket 

3. Verbesserung der taktischen Fähigkeiten

4. Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten

5. Verbesserung der sozialen Fähigkeiten

Bei der sportartspezifischen Trainingslehre kommt als Faktor die Erlernung und Perfektionierung der sportartspezifischen hinzu.



Bücher zum Thema Trainingslehre

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Trainingslehre.html">Trainingslehre </a>