Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Trance


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Trance (v. engl.: trance aus altfranzös.: transe Hinübergehen) versteht man allgemein einen besonderen geistigen in der Regel halbwachen Zustand.

Man unterscheidet dabei:

  • Spirituelle Trance : Dieser Form der Trance kann sich vielen verschiedenen Ausprägungen zeigen. Manchmal ist derjenige sich willentlich zu bewegen manchmal tanzt er oder führt rhythmische Bewegungen aus (siehe: Ekstase ). In vielen alten oder indigenen Religionen aber auch manchmal bei den Weltreligionen wird die Trance als Mittel gebraucht Dingen ( Gott Geistern oder anderen spirituellen Wesen oder Orten) näherzukommen und so Botschaften oder spirituelle zu erlangen. Für Orakel wurde die Weissagende Person manchmal mit in diesen Zustand gebracht. Das geschieht teilweise noch z.B. bei so genannten afrobrasilianischen Kulten dem so genannten Wodu oder Voodoo.
  • Hypnotische Trance : In dieser Form der Trance kann durchaus fähig sein sich willentlich zu bewegen gibt meist zusammenhängenden Worte von sich. siehe: Hypnose
  • Drogeninduzierte Trance : In dieser Form der Trance kann durchaus fähig sein sich willentlich zu bewegen kann teilweise zusammenhängenden Worte von sich geben. ist diese Art von Trance von Halluzinationen Augelöst wird diese Form der Trance durch Halluzinogene u.a LSD Meskalin Psilocybin Psilocin und andere Soffe. Auch sog. " Shrooms " oder " Magic Mushrooms " enthalten halluzinogenen Stoffe. siehe: Drogen
  • Schmerzinduzierte Trance : Diese Form der Trance wird entweder durch plötzliche Verletzung ausgelöst oder durch bestimmte schmerzhafte Riten ( Aschura Sonnentanz ). Dabei werden körpereigene drogenähnliche Substanzen ausgeschüttet ( Endorphine ) die schmerzunempfindlich machen und zur Trance
  • Musikstil Trance : Eine Form von Techno bei welcher der für Techno typischen 4 to the floor -Rhythmus (BassDrum auf jeden Viertel im 4/4-Takt) Melody-Loops ergänzt wird. Der Unterschied zu Techno sich ähnlich dem von melodischem Rock zu Heavy Metal . Trance-Musik ermöglicht durch die spärischen Elemente harmonische Melodien (ähnl. Jean Michel Jarre ) in Verbindung mit dem starken Rhythmus-Element Techno ein Tanzen bis zum Trance-Zustand. Dazu die von Aussen einhämmernde BassDrum die durch und Bein geht. Oft werden gleichzeitig psychodelische euphorisierende Drogen konsumiert. Trance hat sich als Techno -Stil in den 90ern vor allem in Ende 90er auch in England durchgesetzt. An Weiterentwicklung dieses Stils waren massgebend die Produzenten Frankfurter Eye Q -Labels rund um den Star-DJ Sven Väth beteiligt: Ralf Hildenbeutel Stevie B-Zet und A.C. Boutsen. Ihre hatten unterschiedliche Namen (wie z.B. Cygnus X of Noises oder Earth Nation) und die erfreuen sich vor allem auf Vinyl noch heute großer Beliebtheit. Weitere Namen im Zusammenhang mit Trance genannt werden müssen sind Oliver Lieb Paul Oakenfold Cosmic Baby und Paul van Dyk .
    • Kategorien : Die bekanntesten Kategorien der Trance Musik Euro Trance Goa (Psychedelic- oder auch einfach Psy Trance) Trance Hardstyle Acid Progressive Trance Vocal Trance Chill Out Trance.


Von der Schulmedizin werden die hypnotische und die drogeninduzierte anerkannt. Die Spirituelle Trance lässt sich zwar auch von der Schulmedizin nachwiesen doch ließen seherische Phänonene bisher nie wissenschaftlich verifizieren. Die Trance ist erst wenig untersucht.



Bücher zum Thema Trance

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Trance.html">Trance </a>