Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Tranquilizer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Tranquilizer sind Medikamente die entsprechend der Wortbedeutung ruhig stellen sollen (lat. tranquillus "ruhig still"). Synonyme die sich damit decken sind Sedativa oder Anxiolytika .

Wirkung

Mit dem Begriff Anxiolytikum ist auch ein wesentlicher Indikationsbereich der Tranquilizer beschrieben nämlich die Auflösung Angst . Weiter werden Tranquilizer eingesetzt als schlaffördernde Medikamente (Im amerikanischen Sprachgebrauch minor tranquilizers im Gegensatz zu den major tranquilizers den Schlafmedikamenten) als Vormedikation zur Narkose zur Behandlung von Epilepsien und z.B. zur Akutbehandlung des Herzinfarktes .

Vertreter

Die Hauptgruppe der Tranqulizer stellen die Benzodiazepine dar.

Nebenwirkungen

Die schwerste Nebenwirkung stellt die Suchtenwicklung dar. Da die Tranquilizer vom Benzodiazepintyp sehr nebenwirkungsarm sind werden sie dennoch häufig gelegentlich unkritisch eingesetzt. Eine weitere Nebenwirkung kann Atemdepression sein die normalerweise aber nur bei mit einer Spritze eine Rolle spielt.



Bücher zum Thema Tranquilizer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tranquilizer.html">Tranquilizer </a>