Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Juni 2019 

Transsibirische Eisenbahn


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Transsibirische Eisenbahn russisch kurz Transsib genannt die längste Eisenbahnverbindung der Welt ist die Hauptverkehrsachse von Russland . Sie erstreckt sich mit einer Länge 9288 km von Moskau nach Wladiwostok am Pazifik . Der Baubeginn erfolgte im Mai 1891 der Nähe von Wladiwostok und wurde im 1916 mit der Einweihung der Amurbrücke bei fertiggestellt. Die durchgehende Elektrifizierung wurde nach 74 am 25. Dezember 2002 abgeschlossen. An jedem zweiten Tag verlässt legendäre "Zug Nr. 2" ("Rossija") den Jaroslawler um sieben Tage später nach 9.288 Kilometern am Japanischen Meer zu erreichen. Auf dieser durchgehenden Bahnstrecke der Welt durchfährt der Zug Kilometer 1.777 mitten in der Taiga die einem Obelisken markierte Grenze zwischen Europa und Die Strecke verläuft über 7.000 Kilometer von nach Ost und 3.500 Kilometer von Nord Süd und wird landschaftlich vorwiegend durch Tundra und Steppen geprägt.

Transsibirische Eisenbahn rot="Transsib" grün= Baikal-Amur-Magistrale

Wichtige Städte an ihrem Verlauf sind Städte unter anderem: Moskau Nischni Nowgorod Kirow Perm Jekaterinburg Omsk Nowosibirsk Krasnojarsk Irkutsk Chabarowsk Wladiwostok . Ein wichtiger Parallelzweig (Ausweichroute) der Hauptstrecke bei der Stadt Petropawl ( Petropawlowsk ) für kurze Zeit kasachisches Gebiet.

Die Transsibirische Eisenbahn überquert 16 große unter anderem: Wolga Wjatka Kama Tobol Irtysch Ob Tom Tschulym Jenisej Oka Selenga Seja Bureja Amur Chor und Ussuri

Größere Gewässer die die Eisenbahn in Verlauf tangiert sind die 207 Kilometer entlang Baikalsees und weitere 39 Kilometer entlang der

Von der Transsibirischen Eisenbahn zweigen viele nach Zentralasien Astana Taschkent Aschgabad China und Mongolei ( Ulan-Bator ) Peking sowie die Baikal-Amur-Magistrale ab.

Weblinks



Bücher zum Thema Transsibirische Eisenbahn

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/TransSib.html">Transsibirische Eisenbahn </a>