Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

Transgene Organismen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Transgene Organismen sind genetisch modifizierte Organismen denen man gene aus anderen Organismen oder künstlich völlig konstruierte Gene in ihr Genom integriert hat. Es handelt sich um spezialisierte Form der Transfektion. Aufgrund der Universalität genetischen Codes lassen sich also Organismen mit vollständig Genen erzeugen so dass z.B. Bakteriengene ihre Funktion in Nutzpflanzen verrichten können. Diese Art der genetischen ist also deutlich von traditionellen Züchtungsmethoden zu unterscheiden bei denen immer nur bestehendem Erbgut und dessen nutzbringeder willkürlicher Selektion von zufällig auftretenden Mutationen aufgebaut wurde.

Inhaltsverzeichnis

Ziele

(Resistenzzüchtungen Produktivitätssteigerung Anpassung an extreme Umweltbedingungen)...

Höhere Lebewesen

Die generelle Strategie zur Erzeugung transgener Lebewesen (eukaryotische Vielzeller) sieht folgendermaßen aus:
  1. Gewinnung toti- oder pluripotenter embryonaler Stammzellen (ES)
  2. Einschleusung von fremdem Erbgut in diese Zellen
  3. Entwicklung der Stammzellen zu vollständigen Organismen
Bei Einbringung der modifizierten Zellen in Keimbahn resultiert ein vollständig transgener Organismus bei Integration in somatisches Gewebe kann eine genetische Chimäre erzeugt werden die nur partiell transfeziertes enthält. Chimären wiederum können durch geeignete Kreuzungen Umständen zu vollständig transgenen Organismen weitergezüchtet werden.
Weiterhin kann DNA auch über Infektion mit Retroviren oder direkte Injektion in einige Gewebetypen in einen Organismus werden.

Transgene Tiere

Bei Tieren werden zu diesem Zweck als " Vektor " oder "Gen-Taxi" bezeichnete Plasmide die das gewünschte Fremdgen enthalten in Eizellen eingebracht und diese dann scheinschwangeren Muttertieren Die bei erfolgreicher Geburt erhaltenen Nachkommen sind einer gewissen Wahrscheinlichkeit transfeziert und werden nach Fremdgen " gescreent ". Bezüglich des Fremdgens positive Nachkommen werden weiter gepaart. Erste erfolgreiche Versuche: Riesenmäuse 1983 von Ratten); Außerdem gibt es auch Riesenschweine mit Verdauungtrakt und Bewegunsapparat) Schafe (produzieren Antitrypsin Lungenleiden)in der Milch). Krebsmaus (erkrankt leicht an patentiertes Lebewesen.

Transgene Pflanzen

Gentransfer kann bei Pflanzen direkt in zellwandlosen Protoplasten oder in intakte Gewebe geschehen. bedient sich so genannter Gen-Kanonen Geräte mit DNA-beschichtete mikroskopische Gold- oder Wolfram-Kügelchen in die geschossen werden können.

Transgene Mikroorganismen

...

Sicherheit

Die Herstellung von transgenen Organismen in Labors stellt normalerweise nicht den Endpunkt der dar. Transgene Nutzpflanzen müssen z.B. auf ihre unter natürlichen Aussenbedingungen unter Beweis stellen. Mit Ausbringung der Pflanzen wird aber das Risiko dass natürliche Verbreitungsmechanismen (Pollenflug Bestäubung) die künstlichen Konstrukte in die freie Natur befördern. Eine der Verbreitung der Kunstorganismen ist bei der der Interaktion zwischen Phänotyp und Umwelt kaum




Bücher zum Thema Transgene Organismen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Transgene_Organismen.html">Transgene Organismen </a>