Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Januar 2020 

Treibsand


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Treibsand ist eine Suspension aus Wasser und Sand . Dabei sind die Sandkörner sehr lose gestapelt so dass sie leicht übereinander hinwegrutschen Daher scheint Treibsand zwar fest zu sein aber vom Verhalten eine besondere Flüssigkeit ein so genanntes nicht-Newtonsches Fluid .

Die lose aufeinander gestapelten Sandkörner halten ungestörten Bedingungen noch auf Grund der Reibung aufeinander. Da die Reibungskräfte aber wegen guten Schmierung durch das Wasser sehr gering reichen kleine Störungen aus um die Sandkörner und die Masse sehr beweglich und flüssig zu lassen.

Diese Störungen sind häufig Schritte die Boden erweichen lassen. In größeren Maßstäben können Erdbeben den Boden erweichen wodurch ganze Häuser können.

Normalerweise ist Treibsand instabil. Kleine Erschütterungen dafür dass die Sandteilchen eine bessere dichtere einnehmen und darüber dann das überschüssige Wasser bleibt. Daher findet man Treibsand nur an wo der Sand vor kurzem umgelagert wurde zum Beispiel an Bächen oder am Strand.
Längere Zeit stabil bleibt der Treibsand wo Wasser durch Quellen austritt: Das ständig nachdrängende Wasser hält Sandkörner in der Schwebe.

Ein Beispiel wo man schön den und dessen Instabilität beobachten kann sind Sandbilder. dem frisch heruntergerieselten Sand sind noch größere Wasser eingeschlossen. Wenn man gegen das Sandbild verdichtet sich der Sand. Wenn man stattdessen Sandbild nach links und rechts kippt sieht wie flüssig der Sand noch ist. Bei Verlagerungen verdichtet sich der Sand aber zunehmend.

Treibsand steht (durch Kinofilme) in dem besonders gefährlich zu sein Lebewesen würden in Sand hineingesogen so dass sie darin ersticken Dies ist jedoch falsch: Man sinkt hauptsächlich eigenes Strampeln ein durch die hohe Dichte Treibsandes kann man aber nicht untergehen man besser als in Wasser. Allerdings kann es bis unmöglich sein sich selbst ohne fremde wieder zu befreien.

Weblinks



Bücher zum Thema Treibsand

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Treibsand.html">Treibsand </a>