Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. September 2019 

Opava


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Opava ( deutsch : Troppau ) ist eine Stadt in schlesischen Tschechien mit über 70.000 Einwohnern.

Die ersten Aufzeichnungen von Opava/ Troppau sind schon im 12. Jahrhundert vermerkt. Ort ist erstmals 1195 urkundlich erwähnt. Die Stadtgründung erfolgte im 1224 mit Magdeburger Recht. Nach 1742 bis 191 8 war Troppau Hauptstadt von Österreichisch-Schlesien ab 1918 von Tschechisch-Schlesien . Historische Bauwerke sind die gotische Propsteikirche Himmelfahrt (14. Jahrhundert) die spätgotische Heilig-Geist-Kirche (15. und mehrere Barockpalais u. a. das Palais

Troppau eine alte königliche Stadt war das Zentrum der Troppauer Grafschaft und später Österreichischen Schlesiens und durchlebte eine reiche und wirtschaftliche und kulturelle Entwickung. In der Gegenwart die Kreisstadt wieder den Statut eines wichtigen - und Kulturzentrum. Es ist der Sitz Reihe von Wissenschaftlichen und kulturellen Institutionen die ihrer Bedeutung über den Rahmen unseres Regions sowie z. B. das Schlesische Landesmuseum die Schlesische Universität die Schlesische Anstalt der Akademie der etc. Auch das Bankfach ist hier weitläufig

Die Stadt Opava gehört zum Industrieballungszentrum Ostrava / Ostrau und stellt vor allem Bergbauausrüstungen her.

Weblinks



Bücher zum Thema Opava

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Troppau.html">Opava </a>