Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Trypsin


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Verdauungs enzym das im Dünndarm Eiweiße zersetzt ( Peptidase Proteinase ). Trypsin gehört zu den sog. Endopeptidasen Eiweißmolküle an bestimmten Stellen in der Mitte Eiweißkette spalten. Trypsin ist spezifisch für die zwischen den Aminosäuren Lysin und Arginin. Anders bei den meisten Enzymen sind Proteinasen nicht bestimmte Eiweiße spezialisiert sondern auf bestimmte Strukturmerkmale Eiweißen. Dies ist natürlich für den Verdaungsvorgang förderlich. Die gespaltenen (denaturierten) Eiweiße werden leicht d.h. sie verbinden sich an den freien mit Wasser und binden Wassermoleküle an sich. wird das Gewebe der aufgenommenen Nahrung weiter die Reaktionsoberfläche vergrößert sich und der Verdauungsvorgang sich in einem Selbstverstärkungsmechanismus.

Eine ähnliche Funktion und Wirkung hat von der Magenwand freigesetzte Pepsin .



Bücher zum Thema Trypsin

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Trypsin.html">Trypsin </a>