Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

U-Bahn Paris


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Station Simplon in der Pariser Métro

Eingang der Station Abbesses

Die Pariser U-Bahn auch Métro gennant ist nach London ( 1863 ) Glasgow und Budapest (beide 1896 ) die viertälteste U-Bahn der Welt. Die erste Métrolinie wurde 1900 eröffnet.

Geschichte

Die erste Linie wurde am 19. Juli 1900 eröffnet nach langen politischen Eskapaden um Route und den Bau der Linie. Im Jahr wurden auch noch Tunnelstücke für die Linie 5 (heute 2 und 6) rechtzeitig Weltausstellung fertig gestellt. Die damaligen Pläne waren ein 6-Linien-System ausgerichtet. Die Linien sollten alle der Stadt Paris gebaut werden.

Eine zweite (private) U-Bahn-Gesellschaft die Nord-Sud du Chemin de Fer Electrique Nord-Sud de fing ab 1910 an ebenfalls zwei U-Bahnlinien zu bauen A und B). Diese sind heute die 12 und 13. Die Nord-Sud ging 1934 der CMP auf. Das damalige Netz wurde der CMP (Compagnie du Métropolitain de Paris) Nachdem die Konzession am 1. Januar 1945 abgelaufen war wurde die U-Bahn von der 'Administration provisoire de métropolitain' Jahre lang geführt bis am 21. März die RATP (Régie Autonome des Transports gegründet wurde.

Linien

Es gibt insgesamt 14 U-Bahnlinien mit 5 km Strecke. Die Linie 14 auch gennant (am 15. Oktober 1998 eröffnet) ist eine vollautomatisierte U-Bahn ohne Diese U-Bahnen sind noch recht selten in Europa zu sehen. Neben der Métro gibt auch das Netz der RER (Réseau Express das mit dem Netz der deutschen S-Bahn vergleichen ist.

Name Karten Farbe Strecke Eröffnet Länge
Linie 1 Orange La Défense - Château de Vincennes 1900 16 5 km
Linie 2 Dunkelblau Porte Dauphine - Nation 1900 12 km
Linie 3 Dunkelolivgrün Pont de Levallois-Bécon - Gallieni 1904 12 km
Linie 3bis Hellblau Gambetta - Porte des Lilas 1921 1 3 km
Linie 4 Hellviolett Porte de Clignancourt - Porte d'Orléans 1908 10 5 km
Linie 5 Hellorange Place d'Italie - Bobigny-Pablo Picasso 1906 14 5 km
Linie 6 Mittelgrün Charles de Gaulle-Étoile - Nation 1907 13 5 km
Linie 7 Hellrosa Villejuif-Louis Aragon/Mairie d'Ivry - La Courneuve-8 1945 1910 22 5 km
Linie 7bis Hellgrün Louis Blanc - Pré-Saint-Gervais 1911 3 km
Linie 8 Dunkelrosa Balard - Créteil-Préfecture 1913 22 km
Linie 9 Hellolivgrün Pont de Sèvres - Mairie de 1922 20 km
Linie 10 Dunkelorange Boulogne-Pont de Saint-Cloud - Gare d'Austerlitz 1913 12 km
Linie 11 Braun Châtelet - Mairie des Lilas 1935 6 5 km
Linie 12 Dunkelgrün Mairie d'Issy - Porte de La 1910 14 km
Linie 13 Hellblau Châtillon-Montrouge - Gabriel Péri-Asnières-Gennevilliers/Saint Denis-Université 1911 21 km
Linie 14 Dunkelviolett Saint-Lazare - Bibliothèque François Mitterrand 1998 8 km

Weblinks



Bücher zum Thema U-Bahn Paris

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/U-Bahn_Paris.html">U-Bahn Paris </a>