Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

U-Bahnhof


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der U-Bahnhof ist ein Haltepunkt der Untergrundbahn in einigen Fällen (meist an den und Knotenpunkten) auch ein Abstellbahnhof.

U-Bahnhöfe finden sich in allen größeren Städten Welt welche über eine U-Bahn verfügen. Wie der Begriff Untergrundbahn schon andeutet befinden sie sich meist der Erde außer die U-Bahn führt an Stellen über eine Hochbahn oder auch ebenerdig. Normalerweise sind es Tunnelbauten in denen die Züge abgefertigt werden.

U-Bahnhöfe sind immer sichtbar durch ein entsprechendes markiert. In Deutschland ist das immer das U auf blauem Grund. Je nach Ausführung verfügbarem Baugrund besitzen sie teilweise einen Hochbau als Eingangshalle. In jedem Fall führen Treppen in den unterirdischen U-Bahnhof meist auch Rolltreppen . Ein U-Bahnhof gilt als behindertengerecht wenn über einen Fahrstuhl verfügt.

U-Bahnhöfe sind oft soziale Treffpunkte in Großstädten man sich hier doch im Berufsverkehr auf dem Weg zur Arbeit oder Freizeit . Häufig trifft man hier auch Straßenmusiker die je nach Gesetzeslage teilweise auch in Gängen auftreten. Gleichzeitig findet man unmittelbar auf bei U-Bahnhöfen Kioske und Imbisse .

Oft ist der Name eines bestimmten eine Ortsbezeichnung für eine ganze Stadtgegend ( etwas befindet sich am U-Bahnhof XY im näheren Umkreis). Namen von U-Bahnhöfen auch an verschwundene Bauten erinnern zum Beispiel U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof in Berlin.

Siehe auch: Eisenbahn Bahnhof S-Bahn Straßenbahn Bushaltestelle Taxistand.



Bücher zum Thema U-Bahnhof

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/U-Bahnhof.html">U-Bahnhof </a>