Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle ( USK ) ist die verantwortliche Stelle in Deutschland die Alterskennzeichnung von Computer - und Videospielen .

Die USK ist Teil des Fördervereins Jugend und Sozialarbeit e. V. in Berlin. hat seit ihrer Gründung 1994 tausende Spieletitel auf ihre Jugendtauglichkeit überprüft. dies anfangs Empfehlungen sind es seit der des Jugendschutzgesetzes 2003 verpflichtende Alterseinstufungen.

Spielehersteller können ihre Produkte bei der gegen Gebühr einstufen lassen. Dieses Verfahren führt einer von fünf Kennzeichnungen (siehe unten ). Die USK hat aber auch die die Kennzeichnung zu verweigern. Dies geschieht zum wenn die vorgelegte Software einen Straftatbestand erfüllt Krieg verherrlicht oder leidende Menschen in einer Menschenwürde verletzenden Weise zeigt (§15 Abs. 2 In solchen Fällen ist eine folgende Indizierung des Spiels durch die BPjM sehr wahrscheinlich.

Kennzeichnungen

  • freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • freigegeben ab 6 Jahren
  • freigegeben ab 12 Jahren
  • freigegeben ab 16 Jahren
  • keine Jugendfreigabe

Weblinks



Bücher zum Thema Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/USK.html">Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle </a>