Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Mai 2018 

Udo Lindenberg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Udo Lindenberg (* 17. Mai 1946 in Gronau Westfalen ) ist ein Rockmusiker Schriftsteller und Maler .

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Jugend

Schon als Zehnjähriger entwickelt Udo ein Gefühl und trommelt auch wenn sein Schlagzeug noch aus Benzinfässern besteht. Zwei Jahre erhält er sein erstes richtiges Schlagzeug und sich ab 1962 ganz in der Tradition der Handwerker auf seine Lehr- und Wanderjahre. Diese führen ihn über nach Frankreich Tripolis und Münster auf die Musikakademie. 1968 kommt er nach Hamburg entscheidet sich gegen eine Seemannskarriere und für den Einstieg in eine Folkloretruppe .

Der Künstler

1969 gründet er seine erste Band Free Orbit und ist als Studio- und Gastmusiker So arbeitet er 1970 in München zusammen mit Klaus Doldinger . 1971 erscheint die erste LP der Jazz Rock -Formation Emergency Lindenberg auf Englisch im Jahr darauf die erste LP Deutsch Daumen im Wind .

1973 bringt das Album Andrea Doria den Durchbruch und Udo geht erstmals seinem Panikorchester auf Tournee. Es folgen weitere Platten und 1978 sein erstes Buch Hinter all den Postern .

1980 tritt Udo im Film Panische Zeiten erstmals als Schauspieler auf. Seine gleichnamige Platte erscheint im Jahr. Im Jahr darauf erscheint sein zweites Rock und Rebellion - ein panisches Panorama sowie sein erstes Buch mit Liedtexten.

1983 wird der Song Sonderzug nach Pankow aus der LP Odyssee ein absoluter Ohrwurm und löst eine Lindenbergs mit der DDR -Führung aus da er unbedingt auch dort möchte. Im Oktober des Jahres wird sein Wunsch erfüllt Udo tritt im Palast der Republik in Ost-Berlin auf. Lindenberg feiert sein zehnjähriges Bühnenjubiläum aber 1984 seine Tournee nicht durch die DDR 1985 sind Glasnost und Perestrojka am Zuge und Udo kann in Moskau auftreten.

1987 tritt er in einen geistigen und materiellen Austausch mit Erich Honecker : er schenkt ihm eine Lederjacke und im Gegenzug eine Schalmei . Dennoch muss er für seine erste durch die DDR bis 1990 also nach dem Mauerfall warten.

1989 stellt Udo Lindenberg mit El Panico seine Autobiographie vor. Auch der Maler Lindenberg wird in der Öffentlichkeit langsam bekannt. 1996 hat er seine erste Ausstellung der folgen. Zudem erscheinen auch Bildbände über seine Zu seinem 30-jährigen Bühnenjubiläum 2003 geht Udo Lindenberg auf große Tournee ihn auch auf zwei Konzerte nach China führen.

Die Kultfigur

Aus Udo Lindenberg ist längst eine Ikone geworden in Hamburg wird er gar Inventar der Stadt gezählt. Seine Markenzeichen der (der die inzwischen lichte Rocker-Mähne verdeckt) und nuschelige Sprache werden immer wieder liebevoll parodiert daß er selbst bei Leuten bekannt ist seine Lieder kaum kennen.

Der Star der MTV-Serie The Osbournes ex- Black Sabbath -Sänger Ozzy Osbourne wird oft als das angelsächsische Gegenstück Udo bezeichnet. Beide haben eine über 30jährige als Rockmusiker sowie den Konsum von Drogen andere als spurlos überstanden und gelten als Fossile aus vergangenen Zeiten sowohl Sympathieträger als wandelnde (oder wankende?) Warnhinweise.

Der Mensch

Udo Lindenberg ist ein politischer Mensch. Er bekennt sich zur Sozialdemokratie und engagierte sich für die Afrikahilfe seiner Mitwirkung beim deutschen Beitrag Nackt im Wind für das Projekt Live Aid und gegen den Mauerbau mit dem Lied Grüne Mauer . Immer wieder ist er an Projekten den Neo-Nationalismus beteiligt und gründet 2000 sein Projekt Rock gegen Rechte Gewalt .

Privat ist er wohl eher ein schlechter Haushälter ; seit Jahrzehnten wohnt er in einem Hotel. Seine rauhe Stimme ist das Produkt Alkohol und übermäßigem Zigarettenkonsum . Dennoch zählt er zu den Größen Rockmusik. Oft hat er mit Kolleginnen und gemeinsame Projekte gestaltet so mit Ulla Meinecke Klaus Doldinger Zeus B. Held (ex Birthcontrol ) oder Freundeskreis aber auch mit ausländischen Kolleginnen wie Alla Pugatschowa einer russischen Künstlerin oder Sezan Aksu aus der Türkei . Er trat mit internationalen Künstlern wie Eric Burdon Helen Schneider David Bowie oder Gianna Nannini auf.

Auszeichnungen

Diskografie

  • 1971 Lindenberg (mit Emerrgency )
  • 1972 Daumen im Wind
  • 1973 Andrea Doria (mit dem Panikorchester )
  • 1974 Ball Pompös
  • 1975 Votan Wahnwitz und No Panic (auf Englisch)
  • 1976 Galaxo Gang Waldemar Wunderbar und Sister King Kong
  • 1977 Panische Nächte
  • 1978 Dröhnland Symphonie
  • 1979 Der Detektiv
  • 1980 Panische Zeiten
  • 1981 Udopia
  • 1982 Intensivstationen (Live LP) und Keule
  • 1983 Odyssee und Lindstärke 10
  • 1984 Götterdämmerung
  • 1985 Sündenknall und Radio Eriwan
  • 1986 Phönix
  • 1987 Feuerland
  • 1988 Harmonie Lieder statt Briefe (dt.-russisch mit Allah Pugatschowa ) und Casa Nova (mit Zeus B Held )
  • 1991 Ich will dich haben und Gustav
  • 1992 Panik Panther
  • 1995 Kosmos
  • 1996 Und ewig rauscht die Linde
  • 1997 Live 1996
  • 1998 Zeitmaschine (mit Freundeskreis )
  • 2000 Exzession
  • 2002 Atlantic Affairs
  • 2003 Panikpräsident

Weblinks



Bücher zum Thema Udo Lindenberg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Udo_Lindenberg.html">Udo Lindenberg </a>